Management

Crowdfunding in der Landwirtschaft

In der neuen Ausgabe der Zeitschrift die grüne: Für welche Vorhaben sind Crowdfunding, Crowdlending und Co. geeignet?

22.05.2017


 

Hilfskräfte: Ungenügende Kommunikation als grösstes Problem

Nach dem "Kassensturz"-Beitrag über die Arbeiter-Ausbeutung auf einem Betrieb im Kanton Zürich hat uns Mara Simonetta von Arbeitsgemeinschaft Berufsverbände Landwirtschaftlicher Angestellter (ABLA) einige Fragen beantwortet. Das grösste Problem seien nicht aufgeschriebene Überstunden und fehlende Kommunikation.

17.05.2017

Authentischer Verkäufer - Sparfuchs und Stratege

Wertschöpfungsserie-Serie Teil 2: Reto Alig in Meilen ZH setzt voll auf Direktvermarktung und behält die Wertschöpfung auf dem Betrieb. Martin Hübscher in Bertschikon ZH hingegen produziert Industriemilch für Mooh, behält die Kosten tief und hat rationalisiert, wo es geht.

24.03.2017

Damit die Luft nicht brennt

Ballonfahrern ist es von Gesetz wegen erlaubt, auf Feldern zu landen. Ein neuer Flyer gibt Tipps für ein harmonisches Aufeinandertreffen zwischen Landwirt und Ballonfahrer.

21.03.2017

Haben Sie noch ein 
treues Stahlross im Stall?

Viele Landwirte bleiben ihren alten Traktoren lange treu. Wir lancieren einen Traktorwettbewerb. Senden Sie uns ein Bild Ihres ältesten Modells.

10.03.2017

Von wegen mehr Traktoren

«Immer weniger Bauern halten immer mehr Traktoren» titelten verschiedene Medien und unterstellten den Bauern, dass sie aus Faszination an der Technik ihr Kapital unproduktiv verschleuderten. Doch der genauere Blick zeigt, dass die Kritik gegenstandslos ist.

10.03.2017

Hohe Preise zu verlangen, braucht Mut

Wertschöpfungs-Serie Teil 1: Direktvermarkter können gut eine 100%-Gewinnmarge auf ihre Produkte aufschlagen, wenn sie gute Gründe haben.

02.03.2017

Im Alter über die Runden kommen

Rund 13 Prozent aller Retner in der Schweiz beziehen Ergänzungsleistungen. Sie werden ausbezahlt, wenn das Einkommen die minimalen Lebenskosten nicht decken kann. Betroffen davon sind immer wieder auch pensionierte Bauern und Bäuerinnen.

17.02.2017

Schlaues Bauern mit modernster Technik

Roboter, Drohnen, GPS: Digitalisierung und Automatisierung sind im Stall und auf dem Feld auf dem Vormarsch. Die Technik bringt dem Landwirt viele Vorteile, aber sie verlangt auch viel von ihm.

29.01.2017

Besser surfen und telefonieren

In Randregionen kann das Mailen von Daten zur Nervenprobe werden. Die Swisscom verspricht Lösungen.

14.12.2016

Sechs Punkte: Damit Sie an Sitzungen nicht sitzen bleiben

Meetings, Treffen, Sitzungen. Jeder kennt sie, die Gespräche in kleiner oder grösserer Runde. Jeder kennt den Frust, wenn eine Sitzung nichts gebracht hat. Benedikt Weibel erklärt seine Grundsätze, um Frust zu vermeiden.

11.09.2016

Management: Wissen, was zu tun ist.

Wer seine Mannschaft auch in schwierigen Situationen führen will, sollte eine gute Geschichte erzählen und motivieren können. Benedikt Weibel, Thierry Carrel und Daniel Baumgartner geben Einblicke in ihre Führungsgrundsätze.

11.09.2016

Seminar mit Olympiasiegerin Tanja Frieden!

Als Spitzensportlerin, Coach und Geschäftsfrau hat Olympiagold-Gewinnerin Tanja Frieden viel erreicht. In unserem exklusiven
Seminar will sie Bäuerinnen und Landfrauen dabei unterstützen, ihre Ziele zu verwirklichen.

29.08.2016

Auch der Bauernhof braucht Führung

Führungstheorien – das ist doch nicht für den Bauernhof. "Doch", sagt Hermine Hascher von der Agridea. Führung auf dem Bauernhof ist aber anders als in Grossunternehmen.

04.08.2016

Mit starken Bildern überzeugen

Fotos haben gerade fürs Internet eine grosse Bedeutung. Doch wie macht man gute Bilder? «Nur ein bisschen ‹fötelen› reicht dafür nicht», weiss Fotograf und Fachlehrer Alex Kühni. «Für gute Fotos muss man sich mit den Grundlagen auseinandersetzen.»

10.06.2016

Zeit sparen mit dem digitalen Büro

Gaby und Franz Müller hatten die Nase voll von Rapporten auf Papier. Sie stiegen auf ein digitales Rapportierungssystem um und ziehen nach dem ersten Jahr eine positive Bilanz. «die grüne» hat Müllers besucht und mit ihnen über ihre Erfahrungen gesprochen.

21.03.2016

Keine Angst vor der Notfallplanung

Wie geht es auf einem Betrieb weiter, wenn einer der Hauptakteure ausfällt? Was gehört in eine Notfallplanung? «Das Thema wird in vielen Familien ungern angegangen», sagt Ueli Straub von Agridea. «Doch es können sich dabei sehr spannende Gespräche entwickeln.»

04.11.2015

Die Fruchtfolge überbetrieblich optimieren

Betriebe sind oft am Anschlag: Zu viele Nährstoffe, zu kleine Fläche, zu hohe Hackfrucht- oder Getreideanteile, zu wenig Ökoausgleich. Eine Zusammenarbeit mit anderen Betrieben im ÖLN bietet sich an, muss aber gut überlegt werden. Wir stellen drei Beispiele vor.

22.09.2015

Viele Unfälle könnten vermieden werden

Arbeitsunfälle auf Bauernhöfen sind immer tragisch. Viele könnten aber durch einfache Massnahmen verhindert werden.

08.09.2015

Wenn der Geldgeber ein Freund ist

Sich einen neuen Stall über Kunden, Freunde und Verwandte von Kunden und völlig Fremde finanzieren? Diese Möglichkeit wird als Crowdfunding – deutsch: Schwarmfinanzierung – bezeichnet. An einer Agridea-Tagung zum Thema wurden landwirtschaftliche Projekte vorgestellt, die bereits Erfahrungen mit dem Crowdfunding haben.

05.05.2015

Was 2015 
im ÖLN neu gilt

Ein Jahr nach dem offiziellen Start der neuen Agrarpolitik 
kommen einzelne Regeln erst jetzt zum Tragen. Andere wurden bereits wieder angepasst – eine Übersicht über wichtige Regeln 
und Änderungen.

23.02.2015

30 000 «Likes» 
für meinen Bauern

Ein Jahr lang haben 30 Bauernfamilien über Facebook aus ihrem Alltag berichtet. Die meisten möchten nun auf Facebook bleiben - aber mehr für die eigenen Produkte werben. Neun Tipps für einen guten Dialog mit den Fans. 

21.01.2015

Zusammenarbeit hat Ausbaupotential

Wirtschaftlicher Druck kann bei Bergbauern das Familienleben und die Lebensqualität beeinträchtigen. Zusammenarbeit, Teamarbeit, überbetriebliche Organisation oder Kooperation können eine Lösung bieten. Doch dies geschieht nach Ansicht der Experten noch zu selten.

11.12.2014

Es kommt auf die Stammkundschaft an

Christbäume produzieren können viele, verkaufen nicht unbedingt, findet Mechthild Högemann. Die Vermarktungsberaterin gibt Tipps, worauf es ankommt, wenn Sie Ihre gut produzierten Bäume auch richtig gut vermarkten wollen.

28.10.2014