Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Zwei Veteranen der Bauernbewegung in Guatemala erschossen

Ein bewaffnetes Kommando hat in Guatemala zwei Veteranen der Bauernbewegung des zentralamerikanischen Landes erschossen. Wie die Menschenrechtsorganisation Codeca am Samstag mitteilte, wurden Isidro Pérez und Melesio Ramírez am Vortag bei einer Versammlung auf einer Finca im Dorf Livingston im Nordosten Guatemalas getötet.


von sda
Publiziert: 07.07.2019 / 08:03

Ein Kommando von etwa 15 schwer bewaffneten Männern sei in die Finca eingedrungen und habe das Feuer eröffnet. Die Angreifer erschossen demnach Pérez und Ramírez, während sich die übrigen Teilnehmer der Versammlung in Sicherheit bringen konnten.

Der 89-jährige Pérez und der 70-jährige Ramírez waren Veteranen des Komitees für landwirtschaftliche Entwicklung (Codeca), das in Guatemala seit langem für die Rechte der Bauern und gegen die Enteignung landwirtschaftlicher Flächen kämpft. "Wir fordern Gerechtigkeit und die Bestrafung der Mörder und Drahtzieher dieses Verbrechens", hiess es in der Erklärung der Organisation.

Codeca setzt sich für die Verstaatlichung der Energieversorgung ein und legte sich in den vergangenen Jahren mit Staatschef Jimmy Morales an, dem die Bürgerrechtsaktivisten Untätigkeit gegen die grassierende Korruption im Land vorwerfen.

Am 11. August wird in Guatemala der Nachfolger von Morales gewählt, dessen Amtszeit im Januar 2020 endet. Dabei stehen sich in einer Stichwahl die Mitte-Links-Kandidatin Sandra Torres und der Konservative Alejandro Giammattei gegenüber. Die von Codeca unterstützte Kandidatin Thelma Cabrera kam im ersten Wahlgang auf den vierten Platz.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!