Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Zuchtverein zur Rettung dreier Walliser Ziegenrassen gegründet

Mit der Gründung eines Vereins für die drei Walliser Ziegenrassen Kupferhalsziege, Grüenochte Geiss und Capra Sempione gelingt Pro Specie Rara ein wichtiger Schritt im Rettungsprojekt.


Als Pro Specie Rara 2006 ihr Rettungsprojekt für Kupferhasziegen startete, gab es von dieser Rasse gerade noch 28 Tiere. Später seien auch die weissen Capra Sempione und die grauhalsigen Grüenochte Geissen dazugekommen. Mit den noch verbliebenen Rassenziegen wurde der Aufbau der Bestände eingeleitet, die Tierzahlen seien seither stetig gestiegen, schreibt Pro Specie Rara

Künftig als eigenständige Rasse züchten

Für seltene Tierrassen einen Verein zu gründen, gehört zur Strategie von Pro Specie Rara. Daher wurde Ende Juli in Ersigen BE der Zückterverein der Capra Sempione, Kupferhalsziege und Grüenochte Geiss ZCKG ins Leben gerufen. 

In Zukunft sollen die drei Walliser Ziegen als eigenständige Rasse gezüchtet werden. Zudem will man künftig mit dem Schweizerischen Ziegenzuchtverband SZZV zusammenarbeiten. 

Weitere Informationen

Der neu gegründete Verein hat bereits eine Website: www.zckg.ch

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Rettung für seltene Ziegen
01.07.2014
In der Schweiz sind zahlreiche Ziegenarten gefährdet. Der Schweizerische Ziegenzuchtverband (SZZV) führt zusammen mit dem Bundesamt für Landwirtschaft BLW und ProSpecieRara Projekte für die Erhaltung dieser seltenen Rassen durch.
Artikel lesen
Jede Region hat ihre typische Ziegenrasse. Zu den drei Hauptrassen gehören die Saanenziege, die Gämsfarbige Gebirgsziege und die Toggenburgerziege. Drei Viertel der ungefähr 33'000 Geissen, die beim Schweizerischen Ziegenzuchtverband im Herdebuch eingetragen sind, entfallen auf diese gängigen Rassen, sagt Ursula Herren, Geschäftsführerin des SZZV. Auch wenn der Bestand dieser drei Ziegenrassen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns