Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

«Zu Bundesräten machen» – Selbstbewusstes Auftreten will gelernt sein

Selbstbewusstes Auftreten fällt leichter, wenn man sich wohlfühlt. Anstatt Druck auf sich selbst aufzubauen, sollte man eine Atmosphäre schaffen, die einem selbst gut tut.


von Michael Götz
Publiziert: 13.10.2019 / 17:11

Viele Menschen haben furchtbare Angst, vor anderen zu sprechen, sagte Florian Rexer am gut besuchten Olma-Forum am 23. Tag der Landjugend am Sonntag, 13. Oktober und gewann mit guten praktischen Beispielen und kleinen interaktiven Übungen die volle Aufmerksamkeit der jungen Menschen.

«Ihr müsst euch wohlfühlen»

Lampenfieber lässt sich nicht wegzaubern, denn der Körper reagiert schneller, als man denken kann. Wie es möglich ist, Angst und Nervosität zu minimieren, hat der ausgebildete Comedian und Schauspieler Florian Rexer durch Beobachtung an sich selbst und an anderen gelernt. Ganz oben steht das
selbstbewusste Auftreten. Jeder Mensch spielt wie ein Schauspieler eine Rolle, aber er muss immer wieder zu sich selbst zurückfinden. Doch wie tritt man bei mündlichen Prüfungen oder bei Vorstellungsgesprächen selbstbewusst auf? «Ihr müsst Euch wohlfühlen», ist der wichtigste Tipp. Das heisst, authentisch, sich selber sein. «Nichts Anderes machen, als was ihr gerne macht», rät der erfahrene Kommunikationstrainer. In einem grossen Saal spricht zum Beispiel der eine lieber am Mikrofon oder hinter einem Rednerpult, der andere spricht lieber von seinem Platz aus. Jeder soll es so machen, wie es zu ihm passt.

Landjugend St.Gallen-Bodensee

In einer Arena mit vollbesetzten Rängen zeigten die Landjugendvereinigungen St.Gallen-Bodensee, Geis aus dem Luzernischen, Zürich-Oberland und Neckertal ihre Kreativität und ihr Können. Geboten wurden Bierkistenabseilen, Brückenbauen, auf Skiern Wäsche aufhängen und Eiswürfelcrashen. Laura
Alder und Ivo Baumann moderierten die spannenden Wetten. Nicht immer war es möglich, die Zeit einzuhalten, aber das tat weder der Laune der Wettkämpfer noch des Publikums Abbruch. Letzteres bestimmte schliesslich die Siegermannschaft, nämlich die Heim-Mannschaft St.Gallen-Bodensee mit
dem Bierkistenabseilen. Gemessen wurde die Lautstärke des Klatschens mittels eines Schallpegelmessers.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!