Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Wolf steht in Österreich zum Abschuss bereit

Am 4. Dezember hat die niederösterreichische Landesregierung einer Verordnung zum Schutz von Menschen und Abwendung von Schäden durch den Wolf zugestimmt.


Publiziert: 08.12.2018 / 13:06

Die neue Verordnung orientiert sich an ähnlichen Verordnungen aus der Schweiz und des deutschen Bundeslands Brandenburg. Sie liefert Kriterien, die helfen sollen, wie mit auffälligen Wölfen umzugehen ist. Und zwar soll zwischen unbedenklichem Verhalten, auffälligem Verhalten, unerwünschtem Verhalten und problematischem Verhalten unterschieden werden.

Abschuss bei problematischem Verhalten

Nähert sich also ein Wolf in einer Siedlung einem Menschen an und kann nur schwer vertrieben werden, tötet er innerhalb einer Siedlung einen Hund oder reagiert er aggressiv (mit Drohgebärden oder Angriff) auf Menschen, so ist dies nach der neuen Verordnung als problematisches Verhalten einzustufen. Anschliessend würde der Abschuss durch die österreichischen Bezirksverwaltungsbehörden angeordnet werden, wie die österreichische BauernZeitung berichtet. 

Weniger kritische Verhaltensweisen des Wolfes würden gemäss der Verordnung verstärkte Information, Überwachung oder Vergrämung nach sich ziehen.

Seit Jahresbeginn wurden laut österreichischer BauernZeitung 75 Nutztieren in Niederösterreich von Wölfen gerissen, die meistens durch Zäune gesichert waren.

ke

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!