Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Wildschweinjagd: Jäger schiesst Traktorfahrer ins Bein

Bei einem Jagdunfall schoss am vergangenen Freitag in Gündelbach DE ein Jäger einem Traktor-Lenker ins Bein. Dieser verletzte sich schwer.


Ein 25-jähriger Landwirt war am Freitag 6. September 2019 mit seinem Traktor auf einem Feldweg neben einem Maisfeld im Bereich der Steinbachhofstrasse in Gündelbach DE am arbeiten. Auch ein 18-jährige Erntehelferin war mit auf dem Traktor. Rund um das Maisfeld waren mehrere Jäger positioniert - sie waren auf der Pirsch, um Schwarzwild zu jagen. 

Beifahrerin durch Glassplitter verletzt

Als ein Wildschwein das Maisfeld verliess, gaben ein 59-jähriger und ein 71 Jahre alter Jäger mehrere Schüsse ab, wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg in einer Mitteilung schreibt. Einer der Schüsse ist vermutlich durch die Glasscheibe in die Kabine des Traktors gelangt. Der Landwirt wurde dabei schwer am Bein verletzt. Herumwirbelnde Glassplitter verletzten zudem die 18-jährige Beifahrerin leicht.

Tatverdächtige mussten Waffen abgeben

Ein Rettungshubschrauber flog den Traktor-Fahrer in eine Klinik. Die Beifahrerin kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Die Polizei entzog den beiden Tatverdächtigen ihre Waffen. Die Polizei führt zur Zeit Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Wildgewordener Stier verletzt ein acht Menschen
08.09.2019
Schock an einer Landwirtschaftsmesse in Ried (Österreich): Ein wildgewordener Stier riss sich los und verletzte acht Personen, eine davon schwer.
Artikel lesen
Auf der Rieder Messe - einer Landwirtschaftsmesse in Ried (Österreich) - ist am Samstagvormittag ein Stier ausgerissen und hat acht Besucher verletzt. Das Tier riss sich gleich zweimal los, wie verschiedene Medien berichten. Der Besitzer und  andere Aussteller von Tierzuchtverbänden reagierten schnell. Der ausgewachsene Stier wurde mit Betäubungspfeilen sediert. Von den acht Verletzten mussten ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns