Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Weniger Eierabsatz bei warmen Temperaturen

Die Lage auf dem Eiermarkt Ende Juli 2019 ist trotz schwächerem Absatz zufriedenstellend, wie der aktuelle Marktbericht von Gallo Suisse zeigt.


Publiziert: 26.07.2019 / 06:14

Die Geschäfte seien zufriedenstellend und die Lagerbestände bewegen sich im Rahmen der Vorjahre, wie es in einer Mitteilung der Verband der Eierproduzenten Gallo Suisse heisst. Die warmen Temperaturen hätten wie erwartet den Eierabsatz ein wenig reduziert.

Handel steigt von Importware auf Schweizer Freilandeier um

Bei den Bio-Eier sei der Absatz weiterhin leicht höher als angenommen. Dadurch könne es vereinzelt Lücken im Sortiment geben. Die Nachfrage an Schweizer Eiprodukten und Traiteur-Eiern aus Freilandproduktion nimmt weiter zu. Der Lebensmittelhandel steigt von Importware auf Schweizer Freilandeier um. Die Nachfrage nach Schweizer Bodenhaltungseiern ist hingegen stark rückläufig und so bewegen sich die Preise in diesem Segment auf Importniveau.

Ausland: Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht

Die Nachfrage im nahen Ausland sei saisonüblich ruhig. Es würden viele Herdenwechsel in den Sommermonaten vorgenommen werden, daher bleibe Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht. Dies bedeutet für die Produzenten weiterhin stabile Preise. Durch die Schlachtungen hat sich ausserdem das Angebot an XL-Eiern reduziert und die Preise haben sich erholt. Die Verarbeiter halten sich zudem zurück mit grossen Vorratskäufen.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Kapazitäten in der deutschen Eierproduktion wachsen
Die Eiererzeugung in Deutschland ist weiter auf Expansionskurs.
Artikel lesen
Wie aus vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervorgeht, gab es Ende Mai 2019 hierzulande 50,36 Millionen Legehennenplätze; das waren nicht nur rund 834 000 oder 1,7 % mehr als zwölf Monate zuvor, sondern so viele wie noch nie seit dem Verbot der klassischen Käfighaltung 2009. Zugenommen hat binnen Jahresfrist auch die Zahl der Halter, und zwar um 83 auf 1 910 Betriebe. ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!