Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Weniger Appenzeller Käse verkauft

Der Absatz von Appenzeller Käse nahm im letzten Jahr um 4,8 Prozent ab.


Die Sortenorganisation Appenzeller Käse blickte an der Gesellschafterversammlung auf ein anspruchsvolles Geschäftsjahr zurück. Der Absatz nahm um 4,8 Prozent ab. Am höchsten war die Einbusse im Heimmarkt mit 9 Prozent. Insbesondere die zahlreichen neuen Schweizer Halbhartkäse sowie die Zunahme billiger Importprodukte setzten den Appenzeller Käse unter Druck. Die Folge davon waren Produktionseinschränkungen. Diese Massnahmen waren unumgänglich, um den Lagerbestand auf einem vernünftigen Niveau zu halten und damit die Segmentierung der Reifegrade zu gewährleisten, schreibt die Sortenorganisation Appenzeller Käse in einer Mitteilung.

Die Sortenorganisation feierte im Jahr 2017 das 75-jährige Jubiläum. Am Pfingstmontag versammelten sich über 1400 Bauern, Käser und Händler samt ihren Familien und Freunden, Partner.

lid

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns