Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Weltklimarat-Beratung: Nachhaltige Landwirtschaft im Fokus

Der Weltklimarat berät in Genf über den Sonderbericht zur Nutzung von Landflächen unter dem Einfluss des Klimawandels. Der Bericht wird voraussichtlich am Donnerstag vorgestellt.


von lid
Publiziert: 05.08.2019 / 10:23

In 7 Kapiteln nimmt der Weltklimarat Stellung zur Versteppung, den Einflüssen der Treibhausgase sowie dem nachhaltigen Landmanagement. Inger Andersen, Geschäftsführerin des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (Unep), betont wie wichtig es sei, den Verlust von fruchtbarem Boden zu stoppen und die biologische Vielfalt zu erhalten.

Rund ein Drittel der Landfläche weltweit und drei Viertel des gesamten Frischwassers gehen inzwischen auf Kosten der Landwirtschaft, wie die SDA schreibt. Ein weiteres Problem sei die Lebensmittelverschwendung: Rund 30% der Nahrungsmittel landeten im Müll. Angesichts des erwarteten Anstiegs der Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen bis zur Mitte des Jahrhunderts wachse die Sorge, dass die derzeitigen Systeme schon bald an ihre Grenzen stiessen, schreibt die Nachrichtenagentur.

Am Bericht beteiligt sind Wissenschaftler aus mehr als 30 Ländern weltweit. Eine Zusammenfassung davon wird nun besprochen. Der fertige Bericht soll am Donnerstag präsentiert werden.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Extremer Hitzesommer schädigt Tannen
Aufgrund des extremen Hitzesommers 2018 geht es auch den bisher trockenheitsresistenten Weisstannen an den Kragen.
Artikel lesen
Besonders Weisstannen galten wegen ihrer langen Pfahlwurzel als trockenheitsresistent. Nun setzt ihnen die Hitze des letztjährigen Sommers aber zu, wie die Fachzeitschrift Wald und Holz schreibt. Peter Brang von der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in Birmensdorf beschäftigt sich im Rahmen des Forschungsprogramms "Wald und Klima" mit der ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!