Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Weinlese: Ein Turboherbst steht vor dem Ende

Die Zuckerwerte sind hoch. Dafür sorgten die heissen Temperaturen seit Anfang September. Die Erträge fallen dagegen teilweise mässig aus.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Weinbau: Die Öchsle drängten in der Zentralschweiz und im Aargau zur Traubenernte
26.09.2020
Die Lese begann in der Region sehr früh und teils bei grosser Hitze. Das kann Probleme machen, erklärt ein Önologe im Interview. Die Qualität der Zentralschweizer Trauben macht dieses Jahr aber allgemein Freude.
Artikel lesen
Markus Gautschi, Önologe bei einer Weinhandelsfirma in Meggen, keltert im ­Auftrag der Gemeinde Meggen auch die Reben beim Schloss Meggenhorn. Dort war Wümmet bei grosser Hitze am 17. September. Markus Gautschi, wie sieht es mit der Qualität aus? Markus Gautschi: Die Qualität ist wie in den Vorjahren sehr gut. In Meggen gab es 83 Öchslegrad beim Riesling-Sylvaner, ist das nicht fast zu ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns