Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Was sagt der Ring über den Vogel aus?

Wer einen Ring von einem Vogel findet, sollte dies der Vogelwarte Sempach melden, wie diese in einer Mitteilung schreibt. Denn der Ring sei sozusagen die Identitätskarte der Vögel.


Anhand der Ringe können die Forscher Fragen nachgehen wie: Wie alt werden Wildvögel, welche Distanzen legen sie in ihrem leben zurück, in welcher Phase brauchen die Vögel Unterstützung.

Mit Ringen Kiebitze und Turmfalken schützen

Die Vogelwarte berechnete etwa anhand der Ringe die Überlebensraten von Kiebitzen. Es zeigte sich, dass bei Kiebitzen in erster Linie nicht das Überleben der Altvögel entscheidend ist, sondern vielmehr die Anzahl überlebender Jungvögel. Um die Population der Kiebitzen zu stabilisieren, musste also die Überlebensrate der Jungvögel verbessert werden. Die Stiftung setzte daraufhin ein entsprechendes Projekt ins Leben.

Für jede Vogelart gibt es einen passenden Ring. Die Ringe sind mit «Sempach Helvetia» beschriftet. (Bild © Schweizerische Vogelwarte)

Dank der Beringung von Turmfalken zeigte sich, dass das Aufhängen von Nistkästen eine gute Fördermassnahme für die Art ist. Der Bruterfolg ist in Nistkästen höher als in natürlichen Brutplätzen, was zu einer Zunahme des Bestands führt.

Funde an die Vogelwarte melden

Bei einigen grossen Vögeln wie dem Weissstorch kann manchmal sogar der Ring auf grosse Distanz abgelesen werden. Ausserdem komme es vor, dass ein beringter Vogel in eine Scheibe fliegt oder von einer Katze nach Hause gebracht wird. Diese Funde sind sehr wertvoll und sollten mit der Ringnummer der Vogelwarte Sempach gemeldet werden.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Die Landwirtschaft müsse vielfältiger werden
20.02.2020
Die Vielfalt der landwirtschaftlichen Produkte sei dramatisch geschrumpft, wie die Akademie der Naturwissenschaften mitteilt. Um die globale Nahrungsversorgung sicherzustellen, müsse die Sortenvielfalt wieder hergestellt werden.
Artikel lesen
Standardisierung und Optimierung macht Massenproduktion einfacher, leistungsfähiger und kostengünstiger. Das gilt auch für die Landwirtschaft. Dadurch ist allerdings die Vielfalt in Ställen und Gewächshäusern, auf Feldern und Weiden geschrumpft. Gerade mal drei Pflanzenarten - Reis, Mais und Weizen - liefern die Hälfte der pflanzlichen Kalorien. Schwein, Geflügel, Rind und Büffel machen 93 Prozent ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns