Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Wanzen in den Birnen: Ein Landwirt aus Weinfelden verschenkt sein Obst

Die-Birnen-Ernte eines Landwirt aus Weinfelden TG ist dahin. Wanzen haben sich über diese hergemacht. Jetzt verschenkt er 8 Tonnen Früchte.


Publiziert: 17.09.2019 / 13:37
Previous Next

Die Früchte mit den Wanzen werden vom Handel nicht angenommen. So kommt es, dass Landwirt Manuel Strupler auf drei Viertel seiner Ernte sitzen bleibt, wie die Pendlerzeitung "20 Minuten" berichtet. Die rund 8 Tonnen will er aber nicht verfaulen lassen und lädt daher am Samstag 21. September 2019 alle Obstfreunde zur Birnenernte auf den Breitenhof ein.

Finanziell sei der Schaden verkraftbar, wie die Zeitung berichtet. Denn der Landwirt betreibt Ackerbau und arbeitet noch als Landschaftsgärtner. Er schätzt den Schaden auf rund 1000.- Franken. Auch einige Kollegen in Struplers Umfeld hätten Wanzen, jedoch nicht so viele er.

Betroffene Landwirt sollen sich melden

Die marmorierte Baumwanze ist für den Obst- sowie den Gemüsebau gefährlich. Im Obstbau befällt sie Pfirsiche, Nektarinen und Birnen. Die Wanzen saugen an den Früchten, die mehr oder weniger starke Deformationen ausprägen. Obwohl Einstiche kurz vor der Ernte nicht mehr zu wahrnehmbaren Dellen an den Früchten führen, sind sie ein grosses Problem, weil sie als Eintrittspforte für Krankheitserreger dienen und die Früchte in der Folge am Lager zu faulen beginnen.

Der Strickhof ruft betroffene Landwirte dazu auf, die Wanzenschäden zu melden. 

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Grosse Schäden an Birnen wegen marmorierter Baumwanze
16.09.2019
Die laufende Birnenernte zeigt grosse Schäden aufgrund der Marmorierten Baumwanze. Besonders in der Region Zürich zeigt sich das Ausmass des Schädlings.
Artikel lesen
Der warme Sommer 2018 führte zu einer massiven Vermehrung der Marmorierten Baumwanze, die zwei komplette Generationen ausbilden konnte, meldet das landwirtschaftliche Kompetenzzentrum des Kantons Zürich, der Strickhof. Die adulten Tiere hätten anschliessend an geschützten Orten überwintert und führten zu einem hohen Ausgangsdruck für das aktuelle Jahr. Bei der Ernte zeigen sich die Schäden ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!