Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Wallis: Strafanzeige gegen Schlachthof Martinach

Der Schlachthof Martinach erhält eine Strafanzeige. Dies nachdem das Veterinäramt Videosequenzen aus dem Schlachthof erhielt, die unzählige Verstösse gegen das Tierschutzgesetz zeigten.


Publiziert: 20.02.2019 / 11:07

Anfang Februar 2019 wurde dem kantonalen Veterinäramt eine Videosequenz mit Auszügen aus dem Schlachtverfahren im Schlachthof von Martinach übergeben. Nach Angaben der «Association pour l’égalité animale» (PEA) zeigten die Bilder «unzählige Verstösse» gegen das Tierschutzgesetz, wie der Kanton Wallis in einer Mitteilung schreibt. Weitere Bilder, welche die PEA an den Kantonstierarzt schickten, zeigen weitere Verstösse vom Sommer 2018.

Strafanzeige und Kontrollmassnahmen

Der Schlachthof Martinach erhält nun Strafanzeige vom kantonalen Veterinärsamt. Zudem würden die Kontrollmassnahmen verstärkt und die Schulung des Personals, die Wartung der Ausrüstung und der Zustand der Anlage überprüft, schreibt der Kanton weiter.

pd

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Strafanzeigen gegen Schlachthöfe in Moudon und Avenches
Die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) hat aufgrund von Videomaterial Strafanzeige gegen zwei Schlachthöfe im Kanton Waadt eingereicht.
Artikel lesen
Die von der Tierschutzorganisation Pea veröffentlichen Videos zeigte mehrere gravierende Verstösse gegen das Tierschutzgesetz begangen von Mitarbeitern der Schlachthöfe Moudon und Avenches, schreibt TIR in einer Medienmitteilung.Mehrfach sei ein äusserst grober Umgang mit den Tieren zu sehen. Die Aufnahmen zeigten überdies den unsachgemässen Einsatz von Betäubungsgeräten.Laut der Stiftung wurden ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!