Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

WAK-S will Schweizer Weinbau fördern - lehnt aber Vorstösse ab

Angesichts der Covid-19-Pandemie findet die Wirtschaftskommission des Ständerats (WAK-S), dem Schweizer Weinbau müsse unter die Arme gegriffen werden. Dennoch hat sie zwei diesbezügliche Vorstösse abgewiesen, wie sie am Dienstag mitteilte.


Mit 6 zu 3 Stimmen bei 3 Enthaltungen beantragt die WAK-S ihrem Rat, eine Motion von Ständerätin Marianne Maret (CVP/VS) abzulehnen. Gemäss dieser soll der Bundesrat beauftragt werden, die Importeure von ausländischem Wein zu verpflichten, auch Schweizer Wein in den Handel zu bringen.

Negative Auswirkungen auf den Handel

Diese Massnahme würde in den Augen der Kommission die Handelsfreiheit einschränken und eine Neuverhandlung der WTO-Verpflichtungen der Schweiz voraussetzen, ohne zu gewährleisten, dass mehr Schweizer Wein verkauft würde.

Keine Anpassung des Einfuhrkontingents

Die Kommission erachte andere Massnahmen - insbesondere eine stärkere Förderung der Schweizer Weine - als sinnvoller, schreibt sie in ihrer Mitteilung. Aus den gleichen Gründen habe sie mit 10 zu 0 Stimmen bei 2 Enthaltungen einer Standesinitiative des Kantons Genf keine Folge geleistet. Diese verlangt eine Halbierung des Einfuhrkontingents für ausländische Weine.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
So möchte die Weinbranche den Schweizer Wein aufwerten
21.05.2020
Die vom Bundesrat beschlossenen Corona-Unterstützungs-Massnahmen seien ein Schritt in die richtige Richtung. Es gelte nun, den Schweizer Wein aufzuwerten.
Artikel lesen
Dass der Bundesrat die Weinbranche in der Corona-Krise mit ausserordentlichen Massnahmen unterstützen will, ist aus Sicht des Branchenverbands Schweizer Reben und Weine (BSRW) und des Schweizerischen Weinbauernverbands (SWBV) klar gerechtfertigt. Schliesslich sei die Weinwirtschaft der am stärksten von der Krise betroffenen landwirtschaftliche Sektor, schreiben die beiden Verbände in einer ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns