Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Vogelsterben für Oliven

Oliven werden im Ausland in manchen Plantagen nachts von automatischen Maschinen von den Bäumen gesaugt. Und mit ihnen Millionen von Vögeln.


Publiziert: 31.05.2019 / 14:59

Der Schutz der Biodiversität, von Pflanzen, Kleinsäugern, Insekten und Vögel beschäftigt nicht erst seit dem Start der Mission-B-Kampagne von SRF. Nun wird durch einen Artikel im Fachblatt "Nature" auf problematische Erntepraktiken bei Oliven hingewiesen, wie die "20 Minuten" berichtet.

Millionen Vögel jährlich

Olivenbäume brauchen ein warmes Klima, weshalb Plantagen für die Produktion von Früchten und Öl vor allem im Mittelmeerraum bewirtschaftet werden. Zur Erntezeit, im Winter also, halten sich viele Vögel, darunter auch geschützte Arten, in dem Gebiet auf, die hier ihr Quartier für die kalte Jahreszeit finden. Man schätzt, dass pro Jahr 2,6 Millionen Vögel getötet bei der automatisierte Olivenernte getötet werden.

Ausser der andalusischen Regierung in Spanien hat anscheinend niemand in den betroffenen Ländern etwas in der Sache unternommen. In Andalusien wird immerhin von der Methode abgeraten, wie im Nature-Artikel zu lesen ist.

Nachtarbeit

Die automatischen Erntemaschinen sind nachts unterwegs, da die Qualität der Oliven bei tieferen Erntetemperaturen besser ist. Dabei werden aber auch Vögel im Nachtquartier überrascht und mit den Früchten eingesogen, was sie nicht überleben.

Schweizer Olivenöl

Aber nicht nur im Mittelmeerraum wachsen Olivenbäume. Auch im Tessin werden sie angebaut und zwar mit Erfolg. 2018 war auch für diese Früchte ein Rekordjahr, was die Erntemengen angeht, wie die SRF-Radiosendung "Regional-Diagonal" Ende letzten Jahres berichtet hat. Oberhalb des Lago di Lugano kann man auf dem Olivenbaumpfad durch die Haine spazieren. Dieser entstand auf eine Initiative des Vereins der Olivenfreunde. An den steilen Hängen über Lugano kommt wohl auch kein Saugroboter zum Einsatz.

In der Region Gandria gibt es laut SRF-Bericht bereits seit etwa 400 nach Christus Olivenbäume. Nachdem in den 60er-Jahren das Interesse an den Oliven schwand, erlebten die mediterranen Früchte um 2000 herum  eine Renaissance. Mittlerweile gebe es rund 4'000 Olivenbäume im Tessin. 

Obwohl es mit dem Klimawandel wärmer wird, erwartet man nicht, dass viele Bauern nun auf Oliven umstellen; die prognostizierten Unregelmässigkeiten im Wetter schaden den Bäumen und machen die Ernte daher unsicher.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (1)
Zora Thalmann am 06.06 2019 um 22:14
Ja aber mir fehlt die Empfehlung von Oliven/Olivenöl die/das ohne machinen gepflückt werden. Kann man bei bio sicher sein?
Kommentar erfassen
Lebensmittel-Schmuggel boomt
Gleich mehrere Personen haben in den vergangenen Tagen grössere Mengen Lebensmittel in die Schweiz einführen wollen ohne sie zu verzollen - und sind erwischt worden. Ihnen drohen Bussen von bis zu mehreren Tausend Franken.
Artikel lesen
Ausserdem müssen sie die fälligen Zollgebühren nachbezahlen. Vorlieben hatten die erwischten mutmasslichen Schmuggler nicht. Von A wie Artischocken bis zu W wie Wein: alles Mögliche sei unter den unverzollten Lebensmitteln gewesen, schrieb die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Dienstag. Gefunden wurden die Lebensmittel in Fahrzeugen an Grenzübergängen in den Kantonen Schaffhausen, Thurgau, ...
Werbung
Werbung
Werbung
Umfrage
12.08.2019 - 20.08.2019

Wochenabstimmungen

Wie oft ärgert Ihr euch beim Nähen?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!