Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Vier neue Sonnenblumen- und Sojasorten für die Ernte 2021

Swiss Granum hat die neuen Sonnenblumen- und Sojasorten für die Ernte 2021 veröffentlicht. Bei den Sonnenblumen stehen zwei neue Sorten auf der Liste, bei den Sojasorten wurde eine neue Sorte aufgenommen.


Drei neue Sonnenblumensorte

Basierend auf den dreijährigen Sortenversuchen von Agroscope wurde die Eintragung der ölsäurereichen Sorten RGT Rivollia, SY Illico und P64HE118 bestätigt. Die drei Sorten weisen laut Swiss Granum einen guten Ertrag auf, ähnlich wie derjenige von LG5524HO, aber tiefer als derjenige der klassischen Sorte LG5377, welche die besten Resultate in den Versuchen erzielte. Jedoch besitzen die drei neuen Sorten höhere Ölgehalte als LG5524HO. Die Resistenz gegenüber Krankheiten sei bei allen drei Sorten mittelmässig bis gut, obwohl RGT Rivollia eine höhere Anfälligkeit gegenüber Phomopsis-Befall aufweise, heisst es in der Medienmitteilung. Die Express SX tolerante Sorte P64HE118 sei mittelspät und eigne sich daher nur für den Anbau in den klimatisch günstigen Lagen. Neu auf der Liste steht die frühreife ölsäurereiche Sorte LG50525, die einen guten Ertrag und Proteingehalt zeige.

Ausserdem steht die klassische Sorte ES Savana, die frühreifste Sorte, neu auf der Liste. Sie werde aus diesem Grund für den Anbau in weniger günstigen Lagen oder für eine sehr späte Aussaat empfohlen, heisst es weiter. Ihr Ertrag liege jedoch tiefer als derjenige von LG5377 und RGT Wollf und weise ebenfalls eine höhere Anfälligkeit gegenüber Phomopsis-Befall auf. Die zweite neue klassische Sorte auf der Liste ist RGT Wollf. Sie sei produktiv und zeichne sich durch den höchsten Proteingehalt aus. Die Sorte LG5525 wurde von der Liste gestrichen.

Neun Sojasorten auf der Liste

Die Liste der Sojasorten für die Ernte 2021 enthält neun Sorten, verteilt auf vier Reifegruppen. Die seit 2018 von Agroscope getestete Sorte Paprika wurde in der Reifegruppe Mittelspät aufgenommen. Sie sei nur für die klimatisch günstigen Lagen der Schweiz geeignet und weise einen sehr hohen Ertrag und eine gute Standfestigkeit auf, so Swiss Granum. Die Sorte mit hellbraunem Nabel besitze einen mittelmässigen Proteingehalt sowie einen mittleren bis guten Ölgehalt. Für die Aussaat 2021 stehe jedoch kein Saatgut zur Verfügung, es sei aktuell in Vermehrung.

Die Tabellen mit den empfohlenen Sonnenblumen- und Sojasorten für die Ernte 2021 sind auf www.swissgranum.ch/de/sortenlisten verfügbar.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Die internationalen Preise für Getreide und Ölsaaten explodieren an den Börsen
05.12.2020
Versorgungsängste treiben die Weltmarktpreise für Getreide und Ölsaaten weltweit an.
Artikel lesen
Im November hat sich laut dem deutschen Agrarrohstoff-Index der Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI) in Bonn das Getreide verteuert und sogar Braugerste verzeichnet auf Erzeugerebene ein Plus gegenüber Vormonat. Brotroggen, dessen überreichliches Angebot ebenfalls kaum gefragt ist, könne sich nur leicht befestigen und die Preise lägen nahe der Vorjahreslinie. Demgegenüber läuft der Weizenmarkt laut ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns