Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

USA: Widerstand gegen Trumps ländliche Politik

«Rural America 2020» heisst eine neue nationale Kampagne, die sich gegen die Politik der Trump-Administration wehrt, die den bereits angeschlagenen ländlichen Gemeinden schadet.


Führende Vertreter der ländlichen Bevölkerung in Michigan, Ohio, Pennsylvania, Wisconsin, Minnesota und Iowa führen die neue nationale Kampagne «Rural America 2020» an, um sich gegen die ländliche Politik von Präsident Trump zu wehren. Gemeinsam wolle man den Handelskrieg von Trump angehen, das Versagen der Trump-Regierung in den ländlichen Gemeinden bekannt machen, diesen Gemeinden eine Stimme geben und nach politischen Lösungen für ein stärkeres ländliches Amerika suchen, heisst es im Online-Milchwirtschaftsmagazin www.thebullvine.com.

Ein ehemaliger Trump-Wähler an der Spitze

Vorsitzender der Bewegung ist Christopher Gibbs, ein Sojabauer aus Ohio, ehemaliger Trump-Wähler und Mitarbeiter der USDA Farm Service Agency, der Agentur des US-Landwirtschaftsministeriums. Gibbs will sich wehren gegen «die unkoordinierte Reaktion der Trump-Administration auf die Covid-19-Pandemie, welche die traditionellen Lebensmittelversorgungsketten durcheinandergebracht und die Lage für die Bauern nur noch schlimmer gemacht habe. «Rural America» sei eine Möglichkeit, die Welle der Unzufriedenheit auf ein positives Ergebnis hin zu lenken.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
USA danken den Bauern am Ag-Day
27.03.2020
Jedes Jahr findet im März in den USA der Nationale Tag der Landwirtschaft, der Ag-Day, statt. An einigen Orten findet gar vom 22. bis 28. März eine ganze Ag-Woche statt, dieses Mal mit Corona-Einschränkungen.
Artikel lesen
Am Ag-Day sollen die Leistungen der Landwirtschaft bei der Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln gewürdigt werden, wie die Veranstalter betonen. Jedes Jahr schliessen sich Produzenten, Landwirtschaftsverbände, Unternehmen, Universitäten, Regierungsbehörden und zahlreiche andere in den ganze USA zusammen, um die Leistungen der Landwirtschaft ins Bewusstsein zu rufen. «Zu grossem Dank ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns