Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Werbung

Unfallverhütung: Gurten tragen am Hang

In der Kipp-Kabine kann man den Unterschied zwischen dem Fahren mit und ohne Gurt hautnah miterleben.


Publiziert: 16.09.2019 / 08:16 | Aktualisiert: 29.11.2019 / 08:23

Beim Posten Kipp-Kabine ging es um das Fahren am Hang. Jeder Teilnehmer konnte sich in die Kabine setzen, ohne sich anzugurten. Dann liess ein Betreuer die Kabine hoch, bis man sich ohne den Gurt nicht mehr sicher fühlte.

Übung mit und ohne Gurt

Bei den meisten Teilnehmern war dieser Punkt etwa bei einer Steigung von 40 Prozent erreicht. Ab dann würde es auch langsam prekär, zu kuppeln oder die Pedale zu bedienen. Anschliessend fand die Übung noch einmal, aber diesmal mit dem Sicherheitsgurt statt. Dieser hält einem tatsächlich auf dem Sitz fest, auch bis zu einer 100-prozentigen Steigung und somit im Sicherheitsraum.

Sicherheitsgurt bietet Fahrkomfort

Fazit: Oft hört man, dass der Sicherheitsgurt den Fahrer beim Fahren behindert. Diese Übung hat aber gezeigt, dass der Sicherheitsgurt auch einen besseren Fahrkomfort bieten kann, indem er den Fahrer auf dem Sitz festhält.

Unfallverhütung: "Zum Glück war ich angegurtet!"

Dieser Artikel ist Teil des Artikels "Unfallverhütung: "Zum Glück war ich angegurtet!"". Hier geht es zum Hauptartikel.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Sensibilisieren in der virtuellen Realität: BUL zeigt Auswirkungen von Traktorsturz ohne Sicherheitsgurt
02.07.2019
Der Sicherheitsgurt kann bei einem Traktorunfall das Leben retten. Doch längst nicht alle Traktorlenker schnallen sich an.
Artikel lesen
«Mit der neuen Kampagne wollen wir die Menschen sensibilisieren», sagt Thomas Frey, Geschäftsführer der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL). Die neue Kampagne, die Frey anspricht, wird zurzeit von der Arbeitsgruppe Unfallverhütung unter der Federführung des Schweizer Bauernverbands (SBV) ausgearbeitet. Nächsten Winter soll sie lanciert werden. Es gehe nicht um ein ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!