Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Umweltziele: Warum nur die Landwirtschaft am Pranger steht

Die Umweltziele Landwirtschaft sind eine richtiggehende Politpeitsche, wie die Pflanzenschutz-Debatte vergangene Woche gezeigt hat. Bis heute hat nur die Landwirtschaft diese Ziele, da der Bund die Erarbeitung für andere Sektoren verschleppt hat.


Publiziert: 29.06.2019 / 09:13

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Pflanzenschutz-Debatte: Initiativen und Gegenvorschläge abgelehnt
Der Nationalrat hat sowohl die Trinkwasser-Initiative wie auch die Pestizidverbots-Initiative klar abgelehnt. Damit setzte sich das Wunschszenario des SBV auf ganzer Breite durch.
Artikel lesen
Zusammenfassung Nach einer achteinhalbstündigen Monsterdebatte hat der Nationalrat wie erwartet sowohl die Trinkwasser-Initiative wie auch die Pestizidverbots-Initiative klar abgelehnt. Weniger klar war, ob auch die Gegenvorschläge chancenlos bleiben. Doch auch hier blieben die Mehrheiten klar. Weder ein indirektes noch ein direktes Gegenprojekt kam für die grosse Kammer in Frage. Den Ausschlag ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!