Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Über 35 Grad: Bisher heissester Tag des Jahres

Die Temperaturen in der Schweiz haben am Freitag einen neuen Jahreshöchstwert erreicht. In Basel wurden am frühen Nachmittag 35,5 Grad gemessen, wie der Wetterdienst SRF Meteo mitteilte.


Die Temperaturen dürften demnach bis am frühen Abend weiter steigen auf 36 oder lokal gar 37 Grad. Auch am Samstag werden Temperaturen von über 36 Grad erwartet.

Vorsicht Gesundheitsrisiko

Der Bund hatte bereits am Mittwoch vor einer Hitzewelle mit Höchsttemperaturen von bis zu 38 Grad gewarnt. Betroffen sind demnach bis am Samstagabend die Alpensüdseite, das zentrale Wallis und die Region Genf. Für gewisse Menschen könnte die Hitze ein Gesundheitsrisiko darstellen, hiess es.

Keine absoluten Rekorde in Sicht

Absolute Hitzerekorde dürfte es dennoch nicht geben. Die gemessene nationale Höchsttemperatur liegt bei 41,5 Grad im August 2003 in Grono im Misox GR, der Höchstwert auf der Alpennordseite bei 39,7 Grad im Juli 2015 am Flughafen Genf. Letztes Jahr wurden am 24. Juli in Sitten 38,0 Grad gemessen. Das war Jahresrekord.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Kühe brauchen jetzt viel Wasser – in guter Qualität
30.07.2020
Gerade bei hohen Temperaturen brauchen Kühe viel Wasser, um die Hitze gut zu überstehen. Bei Wassermangel kann die Gefahr für eine Ketose steigen.
Artikel lesen
Sobald es heiss wird, hört man allerorts, man solle viel trinken. Das gilt für Menschen genauso wie für Tiere. Anders als beispielsweise Hunde, die häufig auch aus Pfützen trinken, stellen Kühe aber hohe Ansprüche an die Qualität des zur Verfügung gestellten Wassers. Ausserdem sind die benötigten Wassermengen bei Vieh natürlich um einiges höher als bei einem Hund.  Milchleistung und Wassergehalt ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns