Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

TV-Tipp: Bio-Bauern auf der Warteliste

Milch-Bauernbetriebe, welche ab diesem Jahr auf Bio umstellen möchten, kommen auf die Warteliste, denn es gibt zu viel Bio-Milch. Die Sendung 10 vor 10 auf SRF geht der Sache nach.


Die Sendung 10 vor 10 des Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) schaute kürzlich auf dem Bio-Hof der Familie Schürch in Kirchberg (Bern) vorbei. Sie haben 35 Milchkühe und stellen seit 2018 Januar auf Bio um. Die Umstellung dauert zwei Jahre. Doch nun verzögert sich der Prozess, da viele andere Höfe auch auf Bio umstellen möchten. Die Familie muss mit finanziellen Einbussen rechnen. Bei Bio Suisse heisst es, dass mit den Wartelisten dafür gesorgt werde, dass die Bio-Milchbauern auch einen fairen Preis bekommen. 

Die Sendung zum Thema wird heute Abend um 21.50 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt.

Bio-Umsteiger müssen ganzes Jahr konventionell liefern

Pünktlich auf den Jahresanfang werden hunderte Landwirtschaftsbetriebe in der Schweiz neu biologisch produzieren. Doch nicht alle Produkte lassen sich auch als Bio-Produkte vermarkten. Die Milch ist ein Beispiel davon. Weil die Nachfrage zu klein ist, müssen Umsteiger länger als geplant die Milch zu einem tieferen Preis in den konventionellen Kanal liefern. Mehr lesen.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Im TV: Mona begleitet eine Hofschlachtung
06.12.2019
In der Sendung «Mona mittendrin» hat die ModeratorinMona Vetsch eine Hofschlachtung miterlebt. Im TV-Bericht dokumentiert sie das Geschehene.
Artikel lesen
Mona Vetsch besuchte in der Sendung «Mona mittendrin» vom 5. Dezember 2019 von SRF eine Hofschlachtung in den Bündner Bergen. Die Betreiber des Hofes sind Quereinsteiger, die ursprünglich Kunst studiert haben. Sie sind interessiert daran, neue Dinge auszuprobieren. Etwa bei der Beziehung zu den Tieren. Jedes werde bei ihnen geboren und auch geschlachtet. So könnten sie den Tieren die Aufregung ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns