Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

TV-Hinweis: «Foodwaste – Was tun?»

SRF 1 strahlt heute Abend den Dok-Film «Foodwaste – Was tun?» aus. Dok hat drei Menschen im Kampf gegen den Food Waste begleitet.


Koch Mirko Buri führt ein Food-Waste-Restaurant, Vanessa Bergant hat ihren Abfall massiv reduziert und Dominik Waser veranstaltet Foodsave-Aktionen in den Sozialen Medien. SRF hat für den neuen Dok-Film diese drei Menschen begleitet und zeigt auf, wie Food Waste vermieden werden kann.

In der Schweiz werden pro Jahr rund 2,8 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Der grösste Teil in den Privathaushalten. Waren gehen aber auch schon auf dem Weg vom Feld zum Händler als Lebensmittel verloren. Schweizer Bauern seien gezwungen, zu viel zu produzieren, um am Absatzmarkt bestehen zu können, schreibt SRF in der Sendungsbeschreibung. Zudem sind die optischen Auflagen äusserst streng: Was nicht einem festgelegten Standard entspricht, kommt nicht in die Regale.

«Foodwaste - Was tun?», 27. Februar 2020, 20.05-21:05, SRF 1

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
TV-Tipp: Bio-Bauern auf der Warteliste
16.01.2020
Milch-Bauernbetriebe, welche ab diesem Jahr auf Bio umstellen möchten, kommen auf die Warteliste, denn es gibt zu viel Bio-Milch. Die Sendung 10 vor 10 auf SRF geht der Sache nach.
Artikel lesen
Die Sendung 10 vor 10 des Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) schaute kürzlich auf dem Bio-Hof der Familie Schürch in Kirchberg (Bern) vorbei. Sie haben 35 Milchkühe und stellen seit 2018 Januar auf Bio um. Die Umstellung dauert zwei Jahre. Doch nun verzögert sich der Prozess, da viele andere Höfe auch auf Bio umstellen möchten. Die Familie muss mit finanziellen Einbussen rechnen. Bei Bio Suisse ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!