Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Tropenhaus Wolhusen baut Reis an

In einer neuen Ausstellung des Tropenhauses Wolhusen wird auf Terrassen Reis angebaut.


Der Reis wird in einer Methode angebaut, die umweltfreundlicher als der verbreitete Nass-Reisanbau ist, wie die Nachrichtenagentur SDA berichtet. Auf drei Terrassen wird gezeigt, wie verschiedene Reis-Sorten in unterschiedlichen Wachstumsstadien gedeihen.

Beim üblichen Nass-Reisanbau braucht es pro Kilo Reis rund 5'000 Liter Wasser. Bei der alternativen Methode werden die Felder abwechslungsweise geflutet und Trockengelegt. Laut  Tropenhaus Wolhusen können so bis zu 30 Prozent Wasser gespart werden. Ausserdem kann die Methan-Bildung um bis zu 40 Prozent reduziert werden.

Wie gross der Ertrag in Wolhusen sein wird, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden.

lid

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns