Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Trinkwasserinitiative: Gemüseproduzenten freuen sich über Entscheid des Bundesrats

Der Verband Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) begrüsst den Entscheid des Bundesrates, die Trinwasserinitiative abzulehnen.


Publiziert: 18.12.2018 / 16:05

Der Bundesrat will mit eigenen Massnahmen dazu beitragen, die Risiken von Pflanzenschutzmitteln weiter zu reduzieren und hat deswegen die Botschaft zur «Trinkwasser-Initiative» an das Parlament überwiesen. Er lehnt die Initiative ab und verzichtet auf einen Gegenentwurf.

Stattdessen sollen die bestehenden Massnahmen im Bereich Pflanzenschutzmittel im Rahmen der Agrarpolitik ab 2022 verstärkt und ergänzt werden. Diese Stossrichtung enspricht dem VSGP, heisst es in einer Mitteilung des Verbands.

Lösungen müssen trotzdem her

Nein sagen genüge aber nicht, heisst es weiter. Man müsse die Anliegen der Initianten ernstnehmen. Deshalb arbeite der VSGP gegenwärtig intensiv an Massnahmen, die über den Aktionsplan des Bundesrats hinausgingen und einen noch schonenderen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln vorsehen.

pd

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!