Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Tomaten selber vermehren

Pro-Specie-Rara-Tomaten sind keine Hybriden und lassen sich somit vermehren. So gehts.


Publiziert: 30.08.2018 / 10:49

«Wenn man Freude daran und eine gute Sorte gefunden hat, macht das Vermehren absolut Sinn», findet Mira Langegger, Koordinatorin beim Saatgut-Erhaltungsnetzwerk von Pro Specie Rara.

Zur Samengewinnung nimmt man aus den reifen Früchten Samen und gibt sie in ein Glas mit wenig Wasser. Nach zwei bis fünf Tagen beginnt die Masse zu gären. Wenn die Samen auf den Boden sinken, werden sie gewaschen und getrocknet und bis zur Aussaat trocken und kühl aufbewahrt. Eine einfachere Variante zur Samengewinnung ist es, die Samen auf Haushaltspapier auszustreichen und trocknen zu lassen.

Hell, aber nicht zu warm

Tomaten sind nicht heikel beim Keimen, aber es braucht anschliessend einen geeigneten, hellen, nicht zu warmen Platz für die Aufzucht.

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es auf www.stadt-tomaten.ch. Pro Specie Rara bietet auch Kurse an zur Samengewinnung.

rae

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!