Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Tier & Technik: William Poldi wird OB-Miss in St. Gallen

Ehre einer älteren Dame: Theo Matti gefiel die William Tochter Poldi von Andreas Anderegg-Walther aus Schattenhalb am Besten.


Previous Next

Stolz verkündete Dres Anderegg, Präsident des Schweizer Original Braunvieh Zuchtverbands eingangs des ersten Tierwettbewerbs an der diesjährigen Tier & Technik in St. Gallen, dass die Rasse in diesem Jahr wiederum stark gewachsen sei. 1500 Kühe sind im letzten Jahr zusätzlich ins Herdebuch gekommen.

Das Richteramt am OB-Wettbewerb hatte Theo Marti aus Goldau SZ. Ihm stand Roger Kämpf aus Isenthal UR als Ringman zur Seite. Nicht weniger als 15 verschiedene Väter waren unter den aufgeführten Kühen.

Starke Typeigenschaften

Theo Marti hatte keine leichte Aufgabe. Die Qualität der ausgestellten Kühe war stark. Trotzdem fiel die Entscheidung schlussendlich auf AHof-ob William Poldi. Sie gehört Andreas Anderegg-Walther aus Schattenhalb BE. Die ältere Kuh beeindruckte Marti durch ihre starken Typeigenschaften. Poldi hat bereits zum 5. Mal gekalbt. Dank ihres wunderbaren Euters gewann sie zudem auch den Schöneuter-Vize-Miss-Titel.

Zur Vize-OB-Miss wurde Eldor Elena von Schrepfer Martin aus Wald ZH, die im letzten Jahr Miss wurde.

Der Schöneuter-Titel ging an die Wendel-Tochter Prima von Josef Michel-Rüegg, Melchtal OW.

Lordan Urmi ist die 1. Miss Genetik

Zum ersten Mal wurde an der Tier & Technik auch ein Genetik-Preis verliehen. Dieser ging an Bürglers OB Lordan Urmi von Alois Bürgler aus Nesslau SG. Sie hat einen Gesamtzuchtwert von 1325 Punkten. In der ersten Laktation leistete sie 7212 kg Milch bei einem Fettgehalt von 4.16% und einem Eiweiss-Gehalt von 3.46%.

Rangliste

Abteilung 1 (1. Laktierende Kühe)

1. Rang: Lordan Lydia, Reto Litschi, Gibswil ZH
2. Rang: AHof-ob Rivaldo Tulpe, Andreas Anderegg-Walther, Schattenhalb BE
3. Rang: Minor Moni, Sepp Fuchs, Gonten AI

Abteilung 2  (2. & 3. Laktierende Kühe)

1. Rang: Eldor Elena, Martin Schrepfer, Wald ZH
2. Rang: Wendel Nuscheta, Martin Schrepfer, Wald ZH
3. Rang: Bürglers OB Lordan Urmi, Alois Bürgler, Nesslau SG

Abteilung 3 (4. und folgende Laktationen)

1. Rang: AHof-ob William Poldi, Andreas Anderegg-Walther, Schattenhalb BE
2. Rang: Rino Kroni, Roland Ehrbar, Urnäsch AR
3. Rang: Wendel Prima, Josef Michel-Rüegg, Melchtal OW

 

 

 

 

 

 

 

 

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
IGBS-Champion 2020 heisst Joker Ella
21.02.2020
Grossartige Brown Swiss Kühe sorgten für gute Stimmung an der Tier & Technik in St. Gallen.
Artikel lesen
Und schon ist die IGBS-Show 2020 Geschichte. Es war ein Stimmungsgeladener Abend in der Halle 9 an der Tier & Technik in St. Gallen. Richter Daniel Gisler hatte 10 Abteilungen an Brown Swiss Kühen zu richten. In der Tat keine leichte Aufgabe.  Die Championwahl für sich entscheiden konnte schlussendlich Joker Ella von Philipp Zweifel aus Linthal GL. Sie wurde Grand-Champion der IGBS-Show 2020. ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!