Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Thurgauer Milchproduzenten: 2 Millionen für die Käsereigenossenschaft

Die Mitglieder der Genossenschaft Thurgauer Milchproduzenten (TMP) haben sich an der schriftlichen Generalversammlung für die Vergabe eines Darlehens von 2 Millionen Franken an die Käsereigenossenschaft Wängi ausgesprochen.


Die Mitglieder gaben mit einem grossen Mehr grünes Licht für ein verzinstes Darlehen von 2 Millionen Franken an die Käsereigenossenschaft Wängi, wie die TMP mitteilen. Diese realisiert mit dem Geld einen Neubau.

Wiederaufnahme verweigert

Die Stimmberechtigten lehnten den Rekurs eines ehemaligen Mitgliedes ab, das vor rund anderthalb Jahren wegen ausstehender Zahlungen ausgeschlossen wurde. Ihm wird eine Wiederaufnahme in den Verband verweigert.

Ja zum Marketing

Bei den Beschlussfassungen über die beitragswirksamen Produzentenleistungen wurde zu den Finanzierungen der Interessenvertretung SMP (0,17 Rp/kg), des Basismarketings Milch und Milchprodukte (0,525 Rp/kg) und dem Beitrag für das Basismarketing Schweizer Käse (0,2 Rp/kg) ja gesagt.

Ebenso bestätigt wurden das ordentliche Protokoll, die Abnahme der Jahresrechnung 2019, die Entlastung der Organe, das Budget sowie das Verrechnen des Verlustes von 276'217.09 Franken mit dem Genossenschaftsvermögen.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Thurgauer Bauern fordern von Milchverband anderthalb Millionen
21.08.2019
Thurgauer Milchbauern fordern vom Verband Thurgauer Milchproduzenten (TMP) anderthalb Millionen Franken an Verbandsbeiträgen zurück. Vor Bezirksgericht Weinfelden willigten die zerstrittenen Parteien am Mittwoch in Verhandlungen ein. Das Ziel ist ein Vergleich.
Artikel lesen
Ein Landwirt aus Tägerwilen TG forderte von der regionalen Milchproduzenten-Genossenschaft TMP rund 26'000 Franken zurück, die er zwischen 2008 und 2014 bezahlt hatte. Seiner Meinung nach kassierte der Verband, dem gut 800 Bauern angehören, die Beiträge ohne genügende Rechtsgrundlage. 50 weitere könnten folgen Der Bauer führt gegen den TMP einen Pilotprozess. Je nach Ausgang des ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns