Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Swissmilk-Symposium: "Nutriscores fördern gesunde Ernährung nicht"

Auf Social Media kursieren viele verschiedene Ernährungsinformationen und in den Läden gibt es diverse Nährwerttabellen. Jedoch sei einzig eine personalisierte Ernährungsempfehlung richtig, sagen die Ernährungsexperten.


Im Zentrum der 25. Ausgabe des Swissmilk-Symposiums für Ernährungsfachleute stand die Diskussion, wie Ernährung die Gesundheit beeinflussen kann.

Gegenpol zu Influencern

Wie die Schweizer Milchproduzenten (SMP) in einer Mitteilung schreiben, kamen die Referenten zum Schluss, dass Ernährungsexperten ihr Wissen stärker auf Social Media teilen müssen. Damit sollen sie einen Gegenpol zu den Influencern bieten, welche oft ohne ernährungswissenschaftliche Ausbildung Ernährungstipps geben. Am Ende sei jedoch einzig eine personalisierte Ernährungsempfehlung richtig, da der individuelle Lebensstil und der Körperstatus einen sehr grossen Einfluss haben.

Konsumenten entschieden häufig intuitiv

Weiter heisst es in der Mitteilung, dass Nährwerttabellen und Nutriscores nur dazu führten, dass die Industrie die Rezepturen ihrer Produkte so anpasse, dass diese eine bessere Beurteilung erhielten. Konsumentinnen und Konsumenten entschieden aber häufig intuitiv, ob ein Produkt gesund sei. Für eine gesunde Ernährung seien aber nicht einzelne Lebensmittel, sondern eine ausgewogene Ernährung zentral.

Symposium für Ernährungsfachleute

Die Ernährungsspezialisten der Schweizer Milchproduzenten (SMP) organisieren unter der Marke Swissmilk jedes Jahr ein Symposium für Ernährungsfachleute. Dabei werden aktuelle Themen der Ernährungswissenschaft beleuchtet und eine Netzwerkplattform für Ernährungsfachleute geboten.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Lebensmittel: Italien gegen Ampelkennzeichnung
06.11.2018
Italiens Regierung lehnt eine Ampelkennzeichnung bei Lebensmitteln weiterhin ab. Landwirtschaftsminister Gian Marco Centinaio bezeichnete die aktuelle Diskussion bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) über eine entsprechende farbliche Kennzeichnung des Fett-, Zucker- oder Salzgehaltes in Lebensmitteln als «wirklich anmassend».
Artikel lesen
Massimiliano Giansanti, Präsident des Landwirtschaftsverbandes der größeren Betriebe, Confagricoltura, warnte davor, dass eine erneute Diskussion über die Einführung von Steuern und Warnhinweisen auf Lebensmittelverpackungen auf der Grundlage von Inhaltsstoffen „die Glaubwürdigkeit internationaler Organisationen“ beeinträchtigen könne. Leidet der Ruf des Olivenöls? Politik und Wirtschaft in ...
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns