Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Swissherdbook-Skandal: Holstein Switzerland distanziert sich

Holstein Switzerland sei in keiner Weise von den aktuellen Manipulationen bei Swissherdbook betroffen, wie die Partnerzuchtorganisation mitteilt.


Ein Zuchtbetrieb verschaffte sich im August 2019 Zugang zum System von Swissherdbook und manipulierte die Leistungsdaten einer Milchkuh. Bei Holstein Switzerland wurden auch schon Züchter aufgrund von Manipulationen gesperrt. Der aktuelle Fall betreffe aber lediglich Swissherdbook, wie Holstein Switzerland nun in einer Mitteilung schreibt. «Aus Personen- und Datenschutzgründen wurden Holstein Switzerland keine Informationen über den Datenänderungsfall, der bei einer Partnerzuchtorganisation beobachtet wurde, mitgeteilt. Somit hebt Holstein Switzerland hervor, dass sie in keiner Weise betroffen ist», so die Züchterorganisation. 

Manipulation bei Swissherdbook bietet Raum für Spekulationen

Der unrechtmässige Zugriff eines Züchters auf die Datenbank von Swissherdbook beschäftigt die Basis. Hier geht es zum Hintergrundbericht.
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Manipulation bei Swissherdbook bietet Raum für Spekulationen
30.01.2020
Der unrechtmässige Zugriff eines Züchters auf die Datenbank von Swissherdbook beschäftigt die Basis.
Artikel lesen
«Der Vorfall ist äusserst ärgerlich.» Markus Gerber, Präsident Swissherdbook, äussert sich auf Anfrage der BauernZeitung zurückhaltend. Es geht dabei um einen Vorfall, der die Züchterschaft anscheinend mehr beschäftigt, als man in der Chefetage von Swissherdbook in Zollikofen BE vermutet hatte. Kommuniziert wurde am 9. Januar mittels Medienmitteilung. Das ist passiert Im letzten Jahr fand ein ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!