Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Swisscom: 5G-Moratorien würden gegen Bundesrecht verstossen

Die Swisscom macht sich Sorgen wegen der drohenden kantonalen Moratorien für den 5G-Netzausbau. Solche würden den Ausbau bremsen, sagte Konzernchef Urs Schaeppi am Donnerstag im Rahmen der Zahlenpräsentation zum ersten Quartal.


von sda
Publiziert: 02.05.2019 / 10:51

Wirtschaft und Gesellschaft seien aber auf "topmoderne und schnelle Netze" angewiesen, sonst gerate die Schweiz international ins Hintertreffen. Moratorien angekündigt haben konkret die Kantone Waadt, Genf und Jura.

Seiner Meinung nach würden solche Moratorien gegen Bundesrecht verstossen. Denn mit der Konzessionsvergabe sei ein Versorgungsauftrag verbunden. Die Swisscom hatte Anfang Jahr für 196 Millionen Franken 5G-Frequenzen ersteigert.

"Farbe bekennen"

"Die Politik muss nun Farbe bekennen", so Schaeppi. "Man kann nicht auf der einen Seite eine topmoderne Infrastruktur fordern und auf der anderen Seite keinen Netzausbau zulassen."

Eine Klagedrohung wollte Schaeppi aber nicht in den Raum stellen. Es brauche einen Dialog mit den Behörden und Aufklärung. Für die Befürchtungen in Teilen der Bevölkerung habe er zwar Verständnis. Die Schweiz habe aber zehnfach strengere Grenzwerte als die meisten europäischen Länder. Und diese würden eingehalten, betonte Schaeppi.

Die Swisscom und Sunrise haben in den letzten Wochen 5G-Netze in Betrieb genommen. In diesen Tagen kommen auch die ersten 5G-fähigen Geräte in die Läden.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
5G: Ein Mobilnetz für Traumfänger
02.03.2019
Mit 5G wird die Datenverbindung noch schneller. 15'000 zusätzliche Antennen brauche das neue Netz. Was bringt die jüngste Mobilfunk-Generation der Landwirtschaft?
Artikel lesen
Die fünfte Mobilfunknetz-Generation soll bereits dieses Jahr in Schweizer Städten und Gemeinden einsatzfähig sein. Was sind die Möglichkeiten und Gefahren der neuen Netz-Technologie? Überall schnelles Internet Nicht nur das Smartphone, auch die Melkmaschine oder der Traktor haben heute eine Internetverbindung. Bis im Jahr 2020 soll es mehr vernetzte Geräte geben als Menschen, nämlich 10 ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!