Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Swiss Shrimps: Ein langer Weg bis zu Meeresfrüchten aus dem Aargau

Die Swiss Shrimp AG in Rheinfelden ist international ein Vorzeigebetrieb. Auf Bauernbetrieben werden die Krustentiere aber kaum heimisch, denn das Geschäft ist kapitalintensiv und man muss sich stark spezialisieren.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Inlandproduktion: Potenzial bei Fisch erkannt
22.05.2018
Bei den Fischen und Krustentieren ist der Inlandanteil zwischen 2016 und 2017 von 2,2 auf 2,3 Prozent gestiegen. Die Schweizer Bauern scheinen langsam, aber sicher in die Nische vorzudringen.
Artikel lesen
Schweizer Landwirte sind bekannt für ihre Milch, für Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch. Etwas bescheidener hingegen ist ihr Ruf, wenn es um die Produktion von Fisch, Pferdefleisch oder Wild geht. In allen drei Kategorien liegt nämlich der Inlandanteil weit unter 50 Prozent. Bei den Fischen und Krustentieren ist der Inlandanteil zwischen 2016 und 2017 von 2,2 auf 2,3 Prozent gestiegen; die ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns