Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Suisseporcs Ostschweiz erweitert Vorstand

Lukas Roth aus Hallau SH und Ueli Stacher aus Egnach TG sind neu in den Vorstand von Suisseporcs Ostschweiz gewählt worden. Präsident Christian Gerber kündigte den Rücktritt auf die nächste Generalversammlung an.


Publiziert: 15.03.2019 / 13:03

Die Generalversammlung der Ostschweizer Suisseporcs-Sektion stand im Zeichen von Food-Trends. «Offenbar verhalten sich die Konsument nicht immer so, wie sich das unsere Abnehmer wünschen». Das stellte Präsident Christian Gerber in seinem Jahresbericht fest. Er spielte dabei auf das Label Naturafarm von Coop an. Weil bei den Konsumenten die Produkte aus tierfreundlicher Haltung zu spärlich nachgefragt wurden, fährt der Grossverteiler den Verkauf auf diesem Kanal zurück. Die Geprellten sind Landwirte, die in eine tierfreundliche Stallhaltung investiert haben.

Doppelt betroffen

Gastreferent Frank Burose vom Kompetenzetzwerk Ernährungswirtschaft legte in seinem Referat so ziemlich alle Trends dar, mit denen sich die Akteure der Ernährungswirtschaft konfrontiert sehen. Er liess auch den Trend zu vegetarischer und veganer Ernährung nicht aus, von dem die Produzenten von Schweinefleisch doppelt betroffen sind. Denn der Ruf von Schweinefleisch hat auch bei Konsumenten gelitten, die nicht auf den Konsum von Fleisch verzichten.

Frischer Wind

Die 45 stimmberechtigten Delegierten genehmigten alle Traktanden einstimmig und diskussionslos. Der Vorstand wurde um zwei junge Agrotechniker HF erweitert. Es handelt sich um Lukas Roth aus Hallau SH. Er arbeitet auf dem elterlichen Betrieb auf dem neben Mastmunis 80 Zuchtsauen leben. Auch die Mast erfolgt auf dem Betrieb. Ueli Stacher aus Egnach führt einen Betrieb mit 170 Muttersauen und züchtet Remonten.

Christian Gerber wurde im Jahr 2007 in den Vorstand von Suisseporcs Ostschweiz gewählt worden. Drei Jahre später übernahm er das Präsidium. An der Delegiertenversammlung vom Donnerstag kündigte er auf die nächste Generalversammlung seinen Rücktritt an. Er habe immer Freude an diesem Amt gehabt, sagte er. Aber jetzt werde es Zeit für einen frischen Wind.

chw

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Suisseporcs löst Sektion Mittelland-Ost auf
Da warens nur noch vier. Der Dachverband der Schweineproduzenten, Suisseporcs löst die Sektion Mittelland-Ost auf. Die Mitglieder werden auf benachbarte Sektionen verteilt.
Artikel lesen
Die Suisseporcs verfügt künftig nur noch über vier Sektionen. Die Sektion Mittelland-Ost wird aufgelöst, wie Geschäftsführer Felix Grob in der aktuellen Nummer des Verbandsmagazins schreibt. Die darin vereinten Produzenten werden neu den Sektionen Zentralschweiz (Schweinehalter aus dem Aargau und dem westlichen Teil des Kantons Zürich) beziehungsweise Mittelland-West (Halter aus den Kantonen ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!