Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Süssmostwettbewerb: Das sind die besten Aargauer Säfte

Der Verband Aargauer Obstveredler kürte den Obstsaft von Marietta und Andreas Seeholzer zum besten mit der Goldmedaille.


Rund eine Million Liter Süssmost wurden im Herbst 2019 von den Aargauer Obstbauern produziert. Dieser stammt zu 40 Prozent von Feldobstbäumen. Die Ernte der Hochstammapfelbäume war unterdurchschnittlich tief im vergangenen Herbst. Dies schreibt der Verband Aargauer Obstveredler (VAOV) in seiner Medienmitteilung von Mitte Woche. Zum 25. Mal ­führte er den Aargauer Süssmostwettbewerb durch und beurteilte die 47 verschiedenen eingereichten Obstsäfte.

Gesamteindruck zählt

Die Fachjury beurteilte den Süssmost nach dem Geruch in der Nase (fruchtig, aromatisch, ­vielfältig, edel) und nach dem ­Geschmack im Gaumen (ausdrucksvoll, harmonisch, gehaltvoll, frisch, edel). Beurteilungen von 19 bis 20 Punkten braucht es für eine Goldmedaille.

Drei mit dem Maximum

Insgesamt wurden 16 Goldmedaillen verliehen. Mit 20 von 20 möglichen Punkten wurden drei Produzenten ausgezeichnet:

  • Andreas und Marietta ­Seeholzer, Künten
  • Lotti und Dieter Bürgi, ­Olsberg
  • Gregor Rehmann, Kaisten

Ihre Obstsäfte wurden als fruchtig, sauber, typisch, gehaltvoll und harmonisch klassifiziert.Dank des trockenen, heissen Sommers hatte der Süssmost einen sehr hohen Fruchtzuckergehalt, viele Vitamine und Aromen, weiss Othmar Eicher vom LZ Liebegg. Der Durchschnitt der rund 40 Säfte lag bei 49,9 Grad Oechsle. Von sieben eingereichten Obstweinen wurde mit 19 Punkten und der Goldmedaille jener von Gregor Rehmann aus Kaisten prämiert. Der Süssmost von Familie Seeholzer und der Obstwein von Gregor Rehmann sind für den Schweizerischen Süssmost- und Obstwein-Qualitätswettbewerb nominiert.

Aargauer Qualitätslabel

Wenn der Süssmost eine Mindestpunktzahl erreicht, erhält er ein goldenes Qualitätslabel auf dem Gebinde. So sieht der Konsument, dass der Most als sehr gut bewertet wurde. 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns