Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

STS: Vorsicht vor wandernden Amphibien

Jedes Jahr werden unzählige Amphibien beim Überqueren von Strassen überfahren. Mit Amphibien-Sperren rettet der Schweizer Tierschutz jährlich über 20 000 Tiere. Trotzdem ist auch für die Autofahrer Vorsicht geboten.


Sobald die Temperaturen milder werden beginnen die einheimischen Amphibien ihre Wanderungen zu den Tümpeln, Bächen und Weihern, in denen sie geboren wurden, um dort ihren Laich abzulegen. Oft nehmen die Frösche, Kröten und Molche kilometerweite Wege auf sich und müssen unterwegs Wege und Strassen überqueren. Auf eben diesen finden viele der Tiere den Tod.

Leitplanken für Amphibien

Um dies zu verhindern, errichten freiwillige Helfer jedes Jahr Amphibien-Sperren an kritischen Strassenabschnitten in der ganzen Schweiz, schreibt der Schweizer Tierschutz STS in einer Medienmitteilung. Diese «Leitplanken» führen die Amphibien in Auffangvorrichten, wo sie von den Freiwilligen eingesammelt und über die Strasse transportiert werden. So könne der STS jedes Jahr mehr als 20 000 Tiere vor dem Tod retten, heisst es weiter.

Geschwindigkeit anpassen

Der STS ruft zudem alle Autofahrer dazu auf, nachts in Gewässernähe und am Rande von Feuchtgebieten mit angepasster Geschwindigkeit zu fahren und auf Amphibien auf der Strasse zu achten.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
So helfen Sie Amphibien über die Strasse
19.02.2020
Die Amphibien kommen. Frösche, Kröten und Molche haben an Land überwintert und machen sich auf den Weg zu ihren Laichgewässern. Mit diesen Tipps können sie auf die Tierchen achten.
Artikel lesen
Im Frühling machen sich die Amphibien auf die Wanderung zu ihren Laichgebieten. Ist die Luftfeuchtigkeit hoch und die Temperatur über fünf Grad, geht es los. In der Nacht machen sie sich auf zur Hochzeitsreise. Jedes Jahr sind etwa fünf Millionen Amphibien unterwegs, wie die Susy Utzinger Stiftung, in einer Mitteilung schreibt. Helfer der Stiftung für Tierschutz setzen sich im Frühling spätabends ...
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns