Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Ständeratskommission gegen Steuererleichterung für Bauern

Der Nationalrat will Bauern zeitlich begrenzte Steuerrückstellungen ermöglichen. Die Wirtschaftskommission des Ständerats (WAK-S) lehnt die Motion mit dieser Forderung ab.


Über begrenzte Steuerrückstellungen sollen Ausschläge im landwirtschaftlichen Einkommen geglättet werden, die durch das Klima oder andere natürliche Ursachen verursacht werden.

Die Mehrheit der WAK-S ist der Auffassung, dass damit eine Ungleichbehandlung gegenüber anderen Sparten geschaffen würde, die auch vom Wetter abhängig sind. Sie bezweifelt auch, dass diese Rückstellungen die beste Lösung sind, um auf klimatische Faktoren zurückgehenden Einkommenseinbussen zu begegnen. Der Entscheid in der WAK-S fiel mit 9 zu 3 Stimmen bei 1 Enthaltung, wie die Parlamentsdienste am Dienstag mitteilten.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Meret Schneider: Schulden nach Rechtsstreit mit Erwin Kessler
30.12.2019
Die Mitinitiantin der Massentierhaltungsinitiative kann ihren Lohn als neue grüne Nationalrätin gut gebrauchen. Nach einem Rechtstreit mit Tierschützer Erwin Kessler hat Meret Schneider 20'000 Franken Schulden.
Artikel lesen
Die 27-Jährige aus Uster ZH engagiert sich für Tier- und Umweltschutz und die vegane Lebensweise. Seit kurzem sitzt die Co-Geschäftsleiterin von Sentience Politics für die Grünen im Nationalrat. Mit ihrem Lohn für das Mandat kann sie ihre Schulden tilgen: 20'000 Franken seien es, sagte sie dem «Sonntagsblick». Von Erwin Kessler verklagt Hintergrund sei ein Rechtsstreit unter Tierschützern: ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!