Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Sommerserie Nordwestschweiz: Es ist das Alphorn, das seinen Bläser findet und nicht umgekehrt

Diesen Sommer werden Handwerker wie Walter Bachmann vorgestellt, die ein traditionelles Handwerk ausüben.


Publiziert: 27.07.2019 / 16:33

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Vom Hirtenhorn zum Trendinstrument
27.07.2019
Die Geschichte der Alphornmacherei geht weit zurück. Die allerersten Hörner sind mit den heutigen Instrumenten nicht mehr zu vergleichen.
Artikel lesen
Das Alphorn gilt zwar heute als Nationalsymbol der Schweiz, jedoch kannten im Mittelalter die Hirten fast aller Länder lange Hörner, mit denen sie sich über viele Kilometer verständigen konnten. 1527 wurde das Alphorn erstmals schriftlich erwähnt, dies im Kloster St. Urban LU, wo man einen Hirten mit Alphorn beherbergte. Im 16. Jahrhundert entstanden auch die typischen jodelartigen Stücke, die je ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!