Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

So geht der Winterschnitt bei Steinobst

Für eine ordentliche Ernte werden 20 bis 30 Prozent kräftige Blüten benötigt


Steinobstbäume wie Kirschen und Zwetschgen werden wie Birnenbäume vermehrt im Drapeau-System erzogen. Sie wachsen oft höher, sind aber weniger stark verzweigt als Apfelbäume. Für eine ordentliche Ernte werden 20 bis 30 Prozent kräftige Blüten benötigt. Entsprechend ist beim Aufbau auf Folgendes zu achten:

  • Vorsichtiger schneiden und im Folgejahr genügend Seitentriebe wachsen lassen.
  • Nicht den gesamten Seitentrieb entfernen, sondern auf einen Stummel von 15 bis 20 cm Länge einkürzen, da bei vielen neuen Kirschen- und Zwetschgensorten die qualitativ schönsten und grössten Früchte an der Basis des einjährigen
    und zweijährigen Triebes wachsen.
  • Den Schnitteingriff nur bei älteren Ästen mit flachem Astansatz und vielen
    Blütenknospen durchführen.

Ein Vorschnitt sollte bereits nach der Ernte im August vorgenommen werden. Das ist notwendig, damit die Bäume noch stärkere Blütenknospen bilden können.

Hauptartikel

Mehr Informationen zum Winterschnitt im Obstbau finden Sie im Hauptartikel "Bäume im Winter richtig schneiden"

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Obstbau: Bäume im Winter richtig schneiden
03.01.2020
Für eine qualitativ hochwertige Ernte in der kommenden Saison müssen die Bäume jetzt zurückgeschnitten werden.
Artikel lesen
Im Winter befinden sich die Obstbäume in der Vegetationsruhe. Das Laub ist abgefallen und die Struktur des Baumes offenbart sich. Das ist die beste Gelegenheit für Obstbauern, ihre Scheren und Sägen wieder herauszuholen und den Winterschnitt durchzuführen. Denn ein guter Schnitt bringt in der kommenden Saison und in den Folgejahren qualitativ hochwertiges Obst hervor. Was beim Schnitt beachtet ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns