Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Sistierung der Agrarpolitik: Nur ein Rat muss zustimmen

Im agrarpolitischen Fahrplan nimmt sich der Nationalrat demnächst des ständerätlichen Absenkpfads an, während der Ständerat über die Sistierung der AP 22+ entscheidet. Zustimmen muss hier nur eine der beiden Kammern.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Ständerat entschärft den Nährstoff-«Schnellschuss» der Kommission
14.09.2020
Am Montag debattierte der Ständerat nach turbulenter Verhandlungsphase in der Kommission seine Parlamentarische Initiative zur Pflanzenschutz- und Nährstoffabsenkung. Das Plenum stimmte einem Einzelantrag zur Entschärfung zu. Die beiden PSM-Initiativen lehnt der Ständerat ab.
Artikel lesen
Die sonst eher diskret agierende kleine Kammer des Parlaments war in den letzten Wochen mitten in den Schlagzeilen, auch in der bäuerlichen Presse. Im Zentrum standen die widersprüchlichen Entscheide der Wirtschaftskommission (WAK-S). Zuerst Sistierung, dann ein neuer Absenkpfad Zunächst hatte man am 20. August einer Sistierung der Agrapolitik 2022+ (AP 22+) zugestimmt, nur eine Woche später ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns