Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Silomais besser nicht überreif werden lassen

Soll die Stärke im Pansen oder im Dünndarm verfügbar sein? Erntezeitpunkt und Lagerdauer sind entscheidend für das Verhalten der Stärke.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Maissilage: Neue Sorten bleiben länger grün
11.03.2020
Neue Maissorten besitzen die Eigenschaft, länger grün zu bleiben, während der Kolben abreift. Beim Silieren ist das kein Nachteil.
Artikel lesen
Für eine stabile Maissilage, einen reibungslosen Gärverlauf und eine hohe Verdaulichkeit ist der richtige Reifegrad der Maispflanzen zum Erntezeitpunkt wichtig. Tierfütterungsspezialisten empfehlen einen Trockensubstanzgehalt (TS) zwischen 32 und 35 Prozent sowie einen TS-Gehalt des Kolbens zwischen 55 und 60 Prozent. Erst dann weist der Mais optimale Nährwertgehalte für die Tiere auf. Neben dem ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns