Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Seit 25 Jahren ermöglicht diese Stiftung Behinderten eine Arbeit auf dem Bauernhof

Die Stiftung Landwirtschaft und Behinderte (LUB) feiert am 31. August ihr 25-jähriges Jubiläum. In den vergangenen Jahren wurde ein breites Programm aufgebaut.


Heute feiert die Stiftung Landwirtschaft und Behinderte (LUB) ihr 25-jähriges Jubiläum. Was 1988 auf Input von Eltern behinderter Personen als Pilotprojekt und sieben Platzierungen begann, ist nach 25 Jahren ein umfassendes, dauerhaftes Angebot in 14 Kantonen geworden: Die Integration behinderter Personen auf Bauernhöfen mit Hilfe und Unterstützung von LUB. Die Arbeit in und mit der Natur und vor allem Tieren macht vielen Personen mit Einschränkungen Freude, schreibt die Stiftung in einer Medienmitteilung. Zudem fallen auf einem Bauernhof immer auch zahlreiche einfache und repetitive Aufgaben an, für die es kein spezifisches Fachwissen braucht. Sozial kompetente Bauernfamilien können deshalb behinderten Personen ein sehr befriedigendes Umfeld bieten, heisst es weiter.

Ein breites Programm

Zurzeit laufen unter den Fittichen der Stiftung Landwirtschaft und Behinderte 70 Dauerplatzierungen, 11 berufliche Massnahmen – mehrheitlich Berufsausbildungen – im Auftrag der IV, zwei Wochenend- und Ferienstützpunkte welche zur Entlastung der Bauernfamilien dienen, ein 12-tägiges Weiterbildungsprogramm pro Jahr sowie die Hofmitarbeiterausbildung in Zusammenarbeit mit dem Strickhof in Wülflingen.
Die Stiftung besteht aus einem 10-köpfigen, engagierten und ehrenamtlichen
Stiftungsrat und sieben angestellten Mitarbeitern in den Bereichen Beratung,
Stützpunktleistungen, Sekretariat und Geschäftsleitung. Die Trägerschaft
bilden der Schweizer Bauernverband und insieme Schweiz.
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns