Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Sechs entlaufene Galloway-Rinder erschossen

Von insgesamt sieben aus einem Stall in Werne (Nordrhein-Westfalen, Deutschland) ausgebrochenen Gallowayrindern hat nur eines die Flucht überlebt.


Publiziert: 31.03.2018 / 12:58

Es kehrte nach Polizeiangaben am Donnerstag selbstständig in den heimischen Hof zurück. Das letzte noch vermisste Tier wurde am späteren Abend gesichtet, konnte aber nicht eingefangen werden. Deshalb wurde es von einem Jäger erschossen, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet. 

Am Mittwoch waren die sieben Galloway-Rinder ausgebrochen und beschäftigten Polizei, Feuerwehr, Ordnungsbehörde und Kreisveterinäramt. Fünf Rinder konnten selbst nach stundenlanger Jagd nicht eingefangen werden und wurden noch am selben Tag getötet. Für  die Suche nach den verbleibenden zwei Tieren nutzte die Polizei gar einen Hubschrauber.

jw

 

 

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!