Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Sechs Elefanten sterben bei Rettungsaktion für Kalb in Thailand

Beim Versuch, ein Kalb zu retten, das in einen Wassefall fiel, sind in einem thailändischen Nationalpark sechs Elefanten umgekommen.


Publiziert: 05.10.2019 / 18:54

Im thailändischen Nationalpark Khao Yai sind am frühen Samstag morgen sechs wilde Elefanten umgekommen. Ausgelöst wurde der Zwischenfall durch ein Elefantenkalb, das in über einen Wasserfall in das darunterliegende Becken stürzte.

Anschliessend versuchten mehrer Tiere aus der Herde, das Jungtier zu retten, wie verschiedene Medien melden. Laut einem Bericht der britischen BBC konnten die Parkbehörden zwei Tiere retten, die beim Versuch zu helfen auf einem schmalen Felsvorsprung blockiert waren.

Am selben Wasserfall sind bereits 1992 bei einem ähnlichen Zwischenfall acht Elefanten zu Tode gekommen. Im Khao Yai Nationalpark leben auf einer Fläche von 2168 Quadratkilometern rund 300 wilde Elefanten.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Elefanten trösten sich gegenseitig
Ein gestresster Elefant kann auf das Mitgefühl seiner Artgenossen zählen: Asiatische Dickhäuter trösten sich gegenseitig. Das geht zum Beispiel durch Berührungen, wie eine Studie aus Thailand belegt.
Artikel lesen
Ein gestresster Elefant kann auf das Mitgefühl seiner Artgenossen zählen: Asiatische Dickhäuter trösten sich gegenseitig. Das geht zum Beispiel durch Berührungen, wie eine Studie aus Thailand belegt. Die im Online-Journal "PeerJ" veröffentlichte Studie weist demnach erstmals empirisch nach, was Elefantenkenner seit langem wissen: dass diese Tiere hochintelligent und mitfühlend sind. "Die Studie ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!