Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Schmuggler versuchen 500 Kilogramm Fleisch in die Schweiz zu bringen

Vergangenes Wochenende verhinderte die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) den Schmuggel von 500 Kilogramm Fleisch.


Publiziert: 20.06.2019 / 08:04

Zum einen habe ein Portugiese versucht in Kreuzlingen TG mit 120 Kilogramm Fleisch über die Grenze zu kommen und zum anderen stoppte die Grenzwache zwei Griechen am Grenzübergang Au SG mit 335 Kilogramm Fleischwaren. Die Täter wurden mit Geldbussen bestraft, wie die EZV in einer Mitteilung schreibt.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Lebensmittel-Schmuggel boomt
Gleich mehrere Personen haben in den vergangenen Tagen grössere Mengen Lebensmittel in die Schweiz einführen wollen ohne sie zu verzollen - und sind erwischt worden. Ihnen drohen Bussen von bis zu mehreren Tausend Franken.
Artikel lesen
Ausserdem müssen sie die fälligen Zollgebühren nachbezahlen. Vorlieben hatten die erwischten mutmasslichen Schmuggler nicht. Von A wie Artischocken bis zu W wie Wein: alles Mögliche sei unter den unverzollten Lebensmitteln gewesen, schrieb die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Dienstag. Gefunden wurden die Lebensmittel in Fahrzeugen an Grenzübergängen in den Kantonen Schaffhausen, Thurgau, ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!