Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Schluss mit der Raus-Prämie für Kälbermäster

Die Kälbermäster haben fünf Jahre von der Raus-Prämie profitiert, diese läuft nun aus. Ein Kommentar von Niklaus Hofer stellvertretender Geschäftsführer der IP-Suisse.


Publiziert: 29.11.2018 / 17:32

Dank den innovativen IP-Suisse Kälbermästern konnte innert kurzer Zeit die Kälbermast auf einen neuen Standard gebracht werden! Was vor zehn Jahren noch für ein Ding der Unmöglichkeit gehalten wurde, haben wir heute: Wasser, Heu, Vollmilch und eben Auslauf. Bei der Haltung und der Fütterung haben wir ein top Niveau! Dem Engagement der Mäster gebührt grossen Dank. B

Prämie in baulichen Bereichen eingesetzt

eim Start mit der Auslaufhaltung im 2013 konnte in Zusammenarbeit mit der Migros eine Raus-Prämie eingeführt werden, die zur Mitfinanzierung der Kosten für den permanent zugänglichen Auslauf gedacht war. Diese Label-Raus-Prämie, die zusätzlich zur IP-Suisse-Prämie ausbezahlt wird, wurde damals für die Dauer von fünf Jahren auf Fr. 0.60/kg SG fixiert, wie wir immer kommuniziert haben.

In dieser Zeit kamen den Kälbermästern über 12 Mio Franken zugute und dieser Zuschlag half so mit, die zusätzlichen Aufwendungen im baulichen Bereich zu decken. Ende 2018 wird die abgemachte Raus-Prämie nun leider auslaufen. Neben den eigentlichen Rausbeiträgen (Bundesprogramm) profitieren die IP-Suisse-Kälbermäster unverändert vom der eigentlichen IP-Suisse-Prämie von Fr. 0.20 bis Fr. 0.90/kg SG (je nach Qualität).

Niklaus Hofer

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!