Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Schäfeler treffen sich in Fenkrieden

538 Tiere wurde am 57. Innerschweizer Schafausstellungsmarkt nach vier Rassen in 83 Kategorien unterteilt.


von Konrad Schuler
Publiziert: 06.10.2019 / 14:19

Vergangenen Samstag wurden in Fenkrieden die Spitzentiere der Rassen  Weisses Alpenschaf (WAS), Braunköpfiges Fleischschaf (BFS), Schwarzbraunes Bergschaf (SBS) und Ile-de-France Suisse (OIF) aufgeführt. Die Qualität auf Platz, stammend aus der ganzen Zentralschweiz, wusste zu gefallen.  Zum achten Mal fand der Markt in Fenkrieden statt, nachdem er vorher während zehn Jahren in Ruswil und 39 Jahren in Zug gastiert hatte.

Fleischige Tiere im Vorteil

Oberjury-Präsident Bruno Züger aus Altendorf zog ein Fazit: «Die Qualität ist sehr ausgeglichen hoch, es hat nur ganz wenige Tiere, die ein wenig abfallen. Tendenziell werden immer mehr nur noch hochwertige Tiere aufgeführt und die Qualität an der Spitze wird stets ausgeglichener.» Nach dem Mittag wurden die fünf Missen und die vier Mister gekürt. Bruno Züger aus Altendorf SZ, Christian Saurer aus Ringoldswil BE und Martin Keller aus Buchs SG hatten die nicht leichte Aufgabe, die Siegertiere zu bestimmen. Am Wettbewerb teilnahmeberechtigt waren alle Tiere, die am Morgen mit der Maximalpunktzahl erstrangiert wurden.

WAS-Jungmiss wurde ein Tier von Matthias Bieri aus Hasle. WAS-Miss wurde «Mona» aus dem Stall von Remo Baumann aus Meien. Toni Habermacher kommentierte bei der Einteilung der Tiere gesamthaft: «Es ist einfach ein herrlicher Anblick. Schaut euch diese Vollfleischigkeit an.» Bruno Züger hob den Stand, die Flankentiefe, die Verbundenheit und die korrekte Wolle des Siegertieres hervor. Zum WAS-Mister wurde wiederum «Lorenz» aus dem Stall von Remo Baumann aus Meien gekürt. «Das Siegertier hat ein wunderbar breites Becken», so Bruno Züger. Weitere Missen-Titel gingen an «Liona» von Rita Inderbitzin aus Arth (BFS), «Emma» von Fabienne Lauener aus Frutigen (SBS) und «Jasmin» von Martin Reichmuth aus Zug (OIF). Die weiteren Mister-Titel eroberten «Dalton» von Josef Tanner aus Ufhusen (BFS), Ruedi Roth aus Uerzlikon beim Schwarzbraunen Bergschaf und «Jean» von Robin Bühlmann aus Emmenbrücke (OIF). 

Bei den Kollektionen schwangen Remo Baumann aus Meien bei den WAS, Marisa und Gery Emmenegger aus Wiggen bei den BFS, Fabienne Lauener aus Frutigen bei den SBS und Beni Henggeler aus Oberägeri bei den OIF obenaus.

Experten verabschiedet

Mit Walter Bruhin aus Wangen und Christian Saurer aus Ringoldswil wurden zwei verdiente Experten verabschiedet. Sie haben altershalber die Expertentätigkeit am Samstag ein letztes Mal ausgeübt. «Ich habe sehr viele Leute kennengelernt und in der ganzen Schweiz langjährige Freundschaften aufgebaut», konnte Saurer   seiner Tätigkeit nur Positives abgewinnen.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Tierverkehrsdatenbank für Schafe und Ziegen: Das müssen Sie wissen
Per 1. Januar 2020 wird die eindeutige Identifikation und Meldepflicht auf Schafe und Ziegen ausgeweitet. Ab heute kann man eine zweite Ohrmarke bestellen.
Artikel lesen
Doppelohrmarken sind ab 2020 auch bei Schafen und Ziegen Pflicht. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) informiert über folgende Punkte: 1. Nachmarkierung ab sofort möglich Bei einem Standortwechsel (z. B. einem Verkauf) müssen Schafe ab dem 1. Januar 2020 Doppelohrmarken tragen. Die zusätzliche Marke kann unter www.agate.ch in der Tierverkehrsdatenbank (TVD) bestellt ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Umfrage
18.10.2019 - 24.10.2019

Die Bart-Frage

Wie ist der Bart am Schönsten?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!