Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Schädlinge mit Musik bekämpfen

Französische Landwirte bekämpfen mit Musik Pflanzenschädlinge. Kommt die Methode auch in die Schweiz?


Publiziert: 08.12.2017 / 09:45

Wie 20 Minuten berichtete beschallen schon über hundert Bauern in Frankreich ihre Felder mit Klaviermusik in der Lautstärke eines normalen Gesprächs. Zweimal täglich während zehn melodische Minuten Musik, soll laut der Lautsprecherfirma Genodics SAS den Verzicht auf Pestizide möglich machen.

Nun ist das System auch in der Westschweiz im Gespräch, nachdem RTS und die Zeitung «Le Matin» darüber berichtet haben. Auch in der Deutschschweiz kommt das System gut an, auch wenn sich viele Fachleute skeptisch äussern. Der 20-Minuten-Artikel besagt beim Schweizer Bauernverband hiess es auf Anfrage, man sei neuen Methoden nie abgeneigt, wenn die Wirkung nachgewiesen sei. Und Pro-Natura-Sprecher Roland Schuler sagt, sie setzten sich dafür ein, Alternativen für den Gifteinsatz in der Landwirtschaft zu finden. «Wenn Musik hilft, soll man das testen.»

JeanLuc Pasquier, Gartenbau-Fachmann an der Landwirtschaftsschule Grangeneuve FR, ist überzeugt, dass die Musik Einfluss auf Pflanzen hat, wie er «Le Matin» sagt. Der Biologe Edward Mitchell, Professor an der Uni Neuenburg und Mitinitiant der Volksinitiative für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide, zeigt sich zurückhaltender, sagt aber: «Es gibt in der Natur noch viele unentdeckte Geheimnisse.»

BauZ

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!