Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

SBV: "Wir schützen, was wir lieben"

Der Schweizer Bauernverband (SBV) will Aufklärungs-Arbeit bezüglich der kommenden Trinkwasser-Initiative leisten.


Publiziert: 25.01.2019 / 06:38

Es habe sich in der öffentlichen Diskussion gezeigt, dass viel Halbwissen vorhanden sei, schreibt der SBV in einer Mitteilung. Dies verunmögliche, dass sich Schweizerinnen und Schweizer ein differenziertes Bild machten und Zusammenhänge erkennen könnten.

Deshalb will der SBV 2019 zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen über die aufgeworfenen Themen wie Pflanzenschutz oder Fütterung sprechen und informieren. Die Aktivitäten laufen unter dem Motto "Wir schützen, was wir lieben".

Im Zentrum stehen folgende Aktionen:

  • Nationale "Schau in mein Feld"-Aktion. Schweizweit werden sogenannte 0-Parzellen ausgeschieden, bei denen auf jegliche Eingriffe verzichtet wird. Die Parzellen werden mit einer Informationstafel versehen.
  • Nationale "Schau in meinen Stall-Aktion". Für Betriebe mit Tierhaltung stellt der SBV Informationsmaterial zum Thema Fütterung zur Verfügung.
  • Messestand und Outdoor-Module zum Thema Pflanzenschutz. Publikumsmessen, Gewerbeschauen sowie Anlässe auf Bauernhöfen sollen genutzt werden, um den Pflanzenschutz zu erklären.

Der Verband fordert die Bauernfamilien dazu auf, mitzuhelfen und die zur Verfügung gestellten Infos zu nutzen.

lid

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
SBV sagt der Trinkwasser-Initiative den Kampf an
16.11.2018
Der Bauernverband stemmt sich mit einer Allianz gegen die beiden Pflanzenschutzmittel-Initiativen: «Sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung» und «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide».
Artikel lesen
Man muss gestehen, dumm ist der Leitspruch der Trinkwasser-Initiative nicht. Mit emotionalen Slogans versucht sie, das Stimmvolk zu erreichen, denn wer lehnt schon «sauberes Wasser für alle» ab. Doch versteckt sich dahinter eine weitaus radikalere Botschaft, die das Stimmvolk vielleicht nur auf den zweiten Blick erkennt. «Die Initiative ist gefährlich», sagt Urs Schneider, stellvertretender ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!