Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

SBV will Direktvermarkter unterstützen

Auf vomhof.ch können Konsumentinnen und Konsumenten mit wenigen Klicks Höfe mit Direktvermarktung finden und so einfach zu regional hergestellten Produkten kommen.


Auf der grössten Schweizer Hofsuche unter www.hofsuche.vomhof.ch können Interessierte die Hofangebote nach Ort, Kanton, Produkt oder Label filtern, wie der Schweizer Bauernverband in einer Mitteilung schreibt.

Breite Kampagne geplant

Für 2020 ist zudem einiges geplant. Unter dem Schwerpunktthema "Regionalität und Saisonalität" will der SBV die Direktvermarkter mit einer breiten Online-Kampagne unterstützen, die Bezahlmöglichkeit mit Twint weiter fördern und den Wert einheimischer Lebensmittel aufzeigen. Im Zentrum der Kampagne sollen Geschichten über Produzenten stehen, die Direktverkauf betreiben.

Kostenlose Registrierung

Mitglieder von kantonalen Bauernverbänden können ihren Betrieb unter www.bauernportal.ch kostenlos registrieren und veröffentlichen. Der Hof kann mit Bildern präsentiert und mit Worten den Kundinnen und Kunden näher gebracht werden. Wer in die Gastronomie liefert, kann dies kennzeichnen und wird damit für interessierte Gastronomen einfach auffindbar.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Umfrage zeigt: Produkte vom Hof kommen gut an
25.01.2020
Hunderte Landwirte führen Hofläden. Doch wie kommt der Ab-Hof-Verkauf überhaupt an?
Artikel lesen
Im Frühling 2018 hat Swissmilk die Online-Plattform «Vom Milchbuur» ins Leben gerufen. Konsumentinnen und Konsumenten erfahren dort, wie Milch produziert wird und wo der nächste Hofladen zu finden ist. Die Zielgruppe der Plattform ist die städtische Bevölkerung. Wie eine Umfrage der Schweizer Milchproduzenten (SMP) nun zeigt, kommt der Direktverkauf durchaus an. Regelmässig zu Gast 52 Prozent ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns