Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

SBV: Vorlage zum Beschriften der «Corona-Sonnenblumen»

Wer im Mai Sonnenblumen als Dank für die Solidarität während der Corona-Krise gesät hat, kann sie nun mit einem personalisierten Schild anschreiben.


Ende April hatte der Schweizer Bauernverband dazu ermuntert, an viel frequentierten Feldrändern Sonnenblumen zu säen. Die Blumen sollten als Zeichen des Dankes für alle Helferinnen und Helfer in der Corona-Krise stehen. 

Per Plakat informieren

Nun ist es an der Zeit, Spaziergänger und andere Passantinnen und Passanten über Sinn und Zweck der blühenden Pracht zu informieren. Dazu hat der Schweizer Bauernverband eine Vorlage erstellt (auf Deutsch, Französisch und Italienisch), die mitwirkende Bauernfamilien herunterladen und mit ihrem Namen personalisieren können. 

Der SBV empfiehlt, das kleine Plakat auszudrucken und zum Schutz vor Regen und Feuchtigkeit zu laminieren. Wer kein Laminiergerät hat, dem hilft der SBV laut Mitteilung aus.

Sobald die Sonnenblumen blühen, wolle man die breite Öffentlichkeit per Medienmitteilung über die Aktion informieren. 

Mitmachen

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Coronavirus: Sonnenblumen werden schweizweit zum Dank ausgesät
09.05.2020
Das Projekt «Sonnenblumen für Corona-Helfer» aus Ruswil verbreitet sich schweizweit. Mancherorts werden die Samen gesponsert.
Artikel lesen
Die aus dem Luzernischen Ruswil stammende Idee von Sonnenblumen am Feldrand für die Helfer in der Corona-Krise als Dank und Solidarität beginnt zu spriessen. In vielen Regionen wird aktuell das Feld geackert und angesät. Die Bauern können dann am Feldrand eine Reihe Sonnenblumen säen und beim Projekt mitmachen. «Wenn das Wetter stimmt, geht mehr weg.» Manuel Ulrich von der Landi Sursee zum ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns