Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Saftige Strafen wegen Güllen

Viele Bauern haben im Februar Hofdünger ausgebracht. Wann die Pflanzen aufnahmefähig sind, gibt im Kanton Luzern juristisch zu reden.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Wann die Gülle drin bleiben muss
07.12.2018
Güllen im Winter birgt Gefahren – daran erinnert die Luzerner Dienststelle Landwirtschaft und Wald (Lawa) in ihrem neusten Newsletter.
Artikel lesen
"Gülle darf unter keinen Umständen in Bäche gelangen. Helfen Sie mit, Gülleunfälle zu ­vermeiden. Nehmen Sie Ihre Verantwortung wahr", appelliert die Dienststelle an die Landwirte und erwähnt die wichtigsten Bedingungen, unter denen die Gülle in der Grube bleiben muss: Temperaturen unter 5 Grad: Die Pflanzen beginnen erst Stickstoff aufzunehmen, wenn die Temperaturen während sieben Tagen bei ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns